Yana Dobnig mit neuem Team

Christoph Berger-SchauerSzene

Yana Dobnig Team Dorrong Enduro

Yana Dobnig wird ab der Saison 2019 für das Team Dorrong Enduro an den Start gehen. Die schnelle Kärntnerin ist schon fleißig auf ihrem neuen Untersatz unterwegs und hat sich Podiumsplätze bei den europäischen EWS-Stopps und der Enduro ÖM zum Ziel gesetzt.

Nachdem sich die Enduro-Abteilung des RLM Villach mit der Zeit mehr und mehr aufsplitterte, war der Schritt ein naheliegender. Yana Dobnig, eine der schnellsten Enduristinnen Österreichs, wechselt zur einer der schnellsten Enduro-Equipes des Landes: dem Team Dorrong Enduro. Dort trifft sie auf Bernd Dorrong, Max Fejer, Cri Maierhofer, Reinhard Mayrhofer, Johannes Hwang und den ebenfalls neu hinzugekommenen Remy Allemann aus der Schweiz.

Neues Bike

Yana und das Team kennen sich durch die zahlreichen SloEnduro-Rennen. Der Umstieg sollte also ein leichter sein. Anders schaut es beim fahrbaren Untersatz aus. Den wechselt die Villacherin erstmals seit ihrem Umstieg von Cross Country zu Enduro. Seit einigen Wochen ist sie auf Scott statt Mondraker unterwegs und auch das dürfte kein Hindernis für die kommende Saison sein:

Yana Dobnig Team Dorrong Enduro Scott

Olta is des geil!!!!
Ganz egal ob flach, steil, offen oder mit engen Kurven ich hab mich sofort ans neue Bike gewöhnt und mehr als zufrieden!

Ziele 2019

Letztes Jahr war für Yana ein richtig erfolgreiches. Gesamtsieg in der SloEnduro, zweiter Platz bei der Enduro ÖM und zweiter Platz (U21) bei der EWS auf der Petzen. Gemeinsam mit Petra Bernhard bildet sie die Speerspitze im österreichischen Enduro-Sport. 2019 will sie noch ein Schäuferl drauflegen:

Yana Dobnig Team Dorrong Enduro

Der Fokus liegt auf den Enduro World Series Rennen in Europa und auf der Österreichischen Meisterschaft, wo ich meine Podestplätze gerne wiederholen möchte! Ziel wäre es natürlich einmal ganz oben zu stehen 🙂

Neben einer verletzungsfreien Saison steht die Verteidigung des SloEnduro-Titels auch auf der Liste. Bevor sie damit beginnen kann, wird sie sich bei einigen schneefräsn-Rennen warm fahren.

Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Twitter

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Share this Post