Skip to main content

Enduro ÖM

Foto (c) Friedrich Simon Kugi

 

Das Jahr ist jung, bringt aber schon etliche gute Nachrichten daher. Nummer 1: Das Enduro Gradec wird’s auch 2018 geben – und zwar am 23./24. Juni. Nummer 2: Das Rennen am Schöckl ist Teil der Central European Enduro. Nummer 3: Der rot-weiß-rote Ärmel im Enduro wird erneut in Graz verliehen. Nummer 4: Man kann sich beim Enduro Gradec Punkte für die Enduro World Series 2019 abholen. // Webseite | Facebook-Event | Bericht 2017 | Bericht 2016


Termin

So bald wie noch nie steht der Termin für das Enduro Gradec fest. Und es rückt wieder in den Sommer: 23. und 24. Juni sind die zwei Tage, die man sich tunlichst reservieren sollte. Oder gleich etwas mehr, wenn’s der Chef – oder die Chefin (daheim) – erlaubt. Denn am Wochenende davor gastiert in Innsbruck das Crankworx. Eine Woche nach dem Rennen am Schöckl geht’s auf der Petzen in der gleichen Disziplin bei der Enduro World Series zur Sache. Vielleicht verirrt sich ja der ein oder andere Pro auf dem Weg von Tirol nach Kärnten auf den Grazer Hausberg.

Volle Attacke. Foto (c) Friedrich Simon Kugi

Mit gefinkelten Stellen ist auch 2018 zu rechnen. Foto (c) Friedrich Simon Kugi


Central European Enduro

Hierzulande recht unbekannt, hat die Central European Enduro 2017 ein phänomenales Premierenjahr hingelegt. Nie weniger als 300 Teilnehmer. In Treuchtlingen waren’s sogar 500 Starter. Mit der früheren Central European Enduro Series hat die Serie nichts zu tun. Motivierte Köpfe aus Tschechien stehen dahinter. Für heuer fix sind Stopps in Kalnica (SVK), Bielsko-Biala (POL), Spicak (CZE) und Graz. Diese Liga hat das Potenzial die europäische Enduro-Elite wieder zu bündeln und für Furore zu sorgen. Dass der Schöckl mit dabei ist, ist eine ganz besondere Ehre.

We are super excited that for 2018 we have a new venue in Austria 😉👌ENDURO GRADEC will be the third race of the Central…

Posted by Central European Enduro on Freitag, 22. Dezember 2017


Enduro ÖM

Petra Bernhard und Markus Pekoll können 2018 am gleichen Ort ihre Titel verteidigen. Oder im Umkehrschluss: alle anderen haben nochmals die Möglichkeit in Graz den rot-weiß-roten Ärmel zu ergattern. Auf Streckenkenntnisse kann man sich voraussichtlich nicht verlassen, denn die Veranstalter arbeiten an neuen, weniger bekannten Trails in und um die Schöckl Trail Area. Außerdem wird’s vielleicht auch für Hobby-Fahrer eine Meisterschaftskür geben.


Enduro World Series Qualifier Event

Da schaut’s! Das Enduro Gradec 2018 ist ein Enduro World Series Qualifier Event. Auf Deutsch heißt dass, wer gut abschneidet, sammelt wichtige Punkte Richtung EWS-Startplatz 2019, bei dem er nicht durch die Lotterie muss. Was das für das Rennen heißt? Hochkarätiges Starterfeld, olé! Noch dazu am Wochenende vor der Petzen EWS. Das Enduro Gradec ist damit eines von 50 Rennen in 25 Ländern auf vier Kontinenten.

Next Level!

Da werden sich auch die amtierenden Staatsmeister und -innen ins Zeug hauen. Foto (c) Friedrich Simon Kugi

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.