Skip to main content

Wochateiln – KW 38/2017

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Biketember Festival + iXS EDC #5, Leogang

Für alle Downhiller die nicht beim Red Bull Hardline im Einsatz sind, ist die Saison de facto beendet. Das Biketember Festival im Bikepark Leogang war für die heimischen Asse ein richtig gelungener Abschluss. Markus Pekoll verabschiedete sich in Lederhosen und mit Steirerhut am Helm in die Downhill-Pension. Einmal kann man ihn kommendes Wochenende noch beim Endurieren in Rennaction erleben. Vali Höll zeigte, dass sie bereit für den Weltcup nächstes Jahr ist. Der Damen-Siegerin und Europameisterin Eleonora Farina (ITA) nahm sie satte 4 Sekunden beim iXS European Downhill Cup-Finale ab. Nach viel Verletzungspech heuer durfte sich auch Andreas Kolb ein weiteres Mal nach Spicak über ein richtig lässiges Resultat freuen. Mit nur 0,3 Sekunden schrammte er als Vierter am Podium vorbei. Stark auch sein ehemaliger Teamkollege Boris Tetzlaff als 13. im Super Finale.  // Ergebnisse | Facebook-Event

Elite Men – Super Final

  • 1. Ondrej Stepanek (CZE) – CTM Racing team – 3:41.297 min
  • 2. Jure Zabjek (SLO) – Unior Tools Team – 3:44.115 min
  • 3. Joshua Barth (GER) – Solid Reverse Factory Racing – 3:44.767 min
  • 4. Andreas Kolb – MRC Saracen Racing Team – 3:45.086 min
  • 13. Boris Tetzlaff – BT-Racing – 3:50.749 min
  • 22. Markus Pekoll – MS Mondraker – 3:58.331 min
  • 24. Stefan Mauser – – – 3:58.981 min

Elite Men – Small Final

  • 26. Pascal Engel – Alpin Bike – 4:05.721 min
  • 30. Sandro Partell – Sunbikers-Mondraker Racing – 4:08.047 min
  • 31. Fabian Ulrich – MS Mondraker Team B – 4:08.582 min
  • 36. Julian Neubauer – RC Kreuzer ASVÖ Iron Racing – 4:11.629 min
  • 51. Michael Amon – URC-SPK Renner Langenlois – 4:17.256 min
  • 73. Jochen Doppelhofer – Radlager – 4:26.804 min
  • 80. Gerhard Reichsthaler – RC Kreuzer Racing – 4:31.488 min
  • 85. Eric Neumüller – RC matmaker Arbö Freistadt – 4:34.431 min
  • 87. Thomas Gassler – Alpin Bike Racing Team – 4:38.169 min
  • 101. Jakob Peer – Alpin bike – 5:03.842 min

Elite Women

  • 1. Eleonora Farina (ITA) – GB Rifar Mondraker – 4:17.528 min
  • 2. Sandra Rübesam (GER) – Nukeproof Factory – 4:23.454 min
  • 3. Monika Hrastnik (SLO) – Blackthorn – 4:28.729 min
  • 8. Simone Wechselberger – MS Mondraker B-Team – 4:50.574 min

Pro U19 male

  • 1. Till Ulmschneider (GER) – SRAM Young Guns – 3:54.795 min
  • 2. Luca Henzi (SUI) – HOT-TRAIL Racing – 3:56.881 min
  • 3. Rudi Pintar (SLO) – Sinter Brakes Team – 3:57.128 min
  • 15. Sebastian Pirker – Union Radland Kärnten – 4:10.235 min
  • 30. Valentin Rohrmoser – – – 4:30.803 min

Pro U17 male

  • 1. Jules Picod (FRA) – Les Gets – 3:52.177 min
  • 2. Janosch Klaus (SUI) – team PROJECT – 3:56.111 min
  • 3. Yannick Baechler (SUI) – IDirt Racing Team – 3:56.591 min
  • 12. Devid Botter – ASVÖ Leogang – 4:06.547 min
  • 17. Florian Gerns – Sunbikers-Mondraker Racing – 4:11.850 min
  • 20. Gabriel Wibmer – Dolomite Bike/POC Sports – 4:12.686 min
  • 25. Marcel Siess – Dirty Devils – 4:20.038 min
  • 30. Jonas Goeweil – Alpin Bike Racing Team – 4:29.480 min
  • 31. Kilian Schnoeller – MTB DH & Freeride Verein Innsbruck – 4:31.174 min
  • 37. Florian Fleischmann – Alpin Bike Racing – 4:46.230 min

Pro U17 female

  • 1. Valentina Höll – Sram TLD Racing – 4:13.689 min
  • 2. Anna Newkirk (USA) – team PROJECT – 4:29.147 min
  • 3. Ottilia Johansson Jones (GBR) – Propain Gravity Juniors – 5:06.822 min

Pro Masters

  • 1. Fabrizio Dragoni (ITA) – Alessi Racing Team – 3:56.014 min
  • 2. Luis Ribeiro (POR) – Penacova DH U.D.Lorvanence – 3:56.148 min
  • 3. Willi Lützeler (GER) – CUBE – 3:58.016 min
  • 23. Walter Jammernegg – BC Stoahupfa Leibnitz – 4:39.995 min
  • 26. Johann Neumüller – RC matmaker Arbö Freistadt – 5:07.715 min

Video Highlights iXS Downhill Cup Leogang 2017


Hike, Bike, Surf & Turf, Wexl Trails

An Kreativität mangelt es der Crew der Wexl Trails ganz offensichtlich nicht. Hike, Bike, Surf & Turf war ein Triathlon der ganz anderen Art. Nämlich lustig und entspannt. Bergauf zu Fuß, Verschnaufen in der Wechselzone, Stand Up Paddeln am Speicherteich und bergab mit dem Radl, aber ohne treten. Anschließend Party und Kulinarik in der Wechsel Lounge. Recht viel lässiger kann man einen Samstag nicht verbringen. Ergebnisse gibt’s zwar, die waren an diesem Tag aber definitiv zweitrangig. // Resultate

Video Bericht WNTV

http://www.wntv.at/page/video/MTY2OTQ2

Posted by Wexl Trails on Montag, 18. September 2017


TrailTrophy #5, Kronplatz (ITA)

Regen, Schnee und Sonnenschein. Beim letzten Saisonstopp am Kronplatz bekamen die Teilnehmer der TrailTrophy wirklich alles geboten. Da kann sich keiner beklagen. Als Grundlage dienten die lässigen Trails am markanten Hügel oberhalb von Bruneck. So gingen sich 11 Stages aus und für den Tagesschnellsten Gusti Wildhaber knapp 40 Minuten Rennzeit. Was uns besonders freut: Michael Strohmayer schaffte es bei den Super Masters auf’s Podium. Gratulation, Mike! // Ergebnisse | Webseite

Resultate

  • 1. Gustav Wildhaber (GER) – Cube Action Team – 39:10.60 min
  • 2. Leo Putzlechner (GER) – Santa Cruz and Friends – 40:21.75 min
  • 3. Andre Wagenknecht (GER) – FOX – 41:00.40 min
  • 21. Nicolas Siedl – SKB-Racing – 43:23.06 min
  • 23. Patrick Kontschieder – SKB-Racing – 43:46.63 min
  • 25. Simon Praxmarer – PBC – 43:50.74 min
  • 31. Kurt Exenberger – Ghost Racing Riot – 44:44.84 min
  • 33. Andreas Bauer – SKB-Racing – 45:34.32 min
  • 35. Manuel Krug – Radsport Krug Gravity – 45:34.73 min
  • 49. Martin Erlmoser – FOAHR! – 47:08.63 min
  • 52. Michael Strohmayer – Redneck Riders – 47:20.84 min
  • 57. Hannes Adelsberger – Reptiles – 47:39.79 min
  • 76. Stefan Knoll – FOAHR! – 49:14.87 min
  • 95. Peter Steiner – FOAHR! – 50:39.43 min
  • 96. Michael Fuchs – Oida – 50:39.47 min
  • 113. Christian Mandl – Redneck Riders – 52:28.46 min
  • 114. Jürgen Neulinger – 52:30.21 min
  • 118. Fabian Peydl – Vier gewinnt – 52:42.21 min
  • 122. Andreas Brettner – Oida – 53:00.31 min
  • 144. Christian Dorfer – 57:15.18 min
  • 154. Stefan Schidl – Vier gewinnt – 1:01:08.53 std
  • 161. Leon Foeger – Radsport Krug Gravity – 1:01:52.43 std
  • 167. Julia Radner – FOAHR! – 1:06:51.49 std
  • 175. Daniel Dobler – Feldkirch – 1:11:47.26 std
  • 177. Markus Landl – Vier gewinnt – 1:14:45.67 std
  • 180. Alexander Schett – Oberndorf – 1:21:40.77 std

…und bei der Siegerehrung schien dann wieder die Sonne: Hier sind gut 150 Fotos vom Finale der bike-components…

Posted by TrailTrophy on Montag, 18. September 2017


Central European Enduro #4, Spicak (CZE)

5 Rennen in 4 Ländern. Zentraleuropa hat wieder eine ernstzunehmende Enduro-Rennserie (neben der SloEnduro-Series natürlich). Nach Rennen in der Slowakei und Polen kehrte der Cup wie beim Auftakt nach Tschechien zurück. Spicak kennen viele vom iXS EDC, doch das Gelände rund um den Bikepark eignete sich offensichtlich für ein lässiges Enduro-Rennen – sogar mit Nachtprolog. Die Besetzung mit Lokalmatador Michal Prokop und Kiwi Wyn Masters war recht exquisit. Schnellster Österreicher in der Race-Kategorie war Markus Rothberger auf Platz 42 von knapp 140 Startern. // Ergebnisse

Race

  • 1. Premek Tejchman (CZE) – Haven, Kellys factory – 27:45.6 min
  • 2. Michal Prokop (CZE) – Ghost Factory Racing Riot – 27:50.8 min
  • 3. Milan Mysik (CZE) – GT KUR SPORT TEAM – 28:09.1 min
  • 41. Markus Rothberger – Giant Austria – 33:04.1 min
  • 71. Dominik Baumgartner – Salzburg – 35:33.5 min
  • 92. Christoph Schwarzl – Viehhausen – 36:54.2 min
  • 114. Joe Sturm – Olympic Enduro Team – 40:08.8 min

Hobi

  • 1. Ondrej Zyka (CZE) – Cyklosport-pitstop.cz – 22:26.3 min
  • 2. Lukas Elckner (CZE) – Racing team Peklak CREW – 23:22.1 min
  • 3. Kamil Horensky (CZE) – Motokros Praksice – 23:25.3 min
  • 67. Linda Klocker – Giant Austria – 31:11.3 min
  • 73. Florian Tiberius – Giant Austria – 33:09.3 min

Video Highlights Giant Enduro Race Spicak 2017

GIANT Enduro Race Špičák 2017 – raw

A máme za sebou i finálový závod České Enduro Serie 2017, GIANT Enduro Race Špičák! Ukončení sezóny to bylo sice náročný, ale zato parádní! Díky za to!Kompletní výsledky najdete zde – http://sportsoft.cz/cs/zavod/overview/2181Fotky i report se připravují, stejně tak i kompletní video, máte se na co těšit :)RAW video nám opět připravil Richie Simek———————–The final race of Czech Enduro Series 2017, GIANT Enduro Race Spicak, is already over! It was hard but a really nice race! Thanks for that!Full results are on this link – http://sportsoft.cz/cs/zavod/overview/2181Photo gallery, official report and video are in the process and will be uploaded soon 🙂

Posted by Enduroserie.cz on Sonntag, 17. September 2017


Geil wird’s

Enduro Gradec + Enduro ÖM + SloEnduro #5

23./24.09.: Es wird der Enduro-Showdown schlechthin. Letztes Jahr gab es in Leogang die ÖM-Premiere für die Enduristen, doch erst heuer sind (fast) alle flotten Leute fit und für den Titelkampf versammelt. Als Schauplatz dienen die rauen Wegerl in und um die Schöckl Trail Area. 5 Stages und ein Mix aus Gondel- und Pedaltransfer erwartet die Fahrer. Local Gerd Skant wird alles daran setzen seinen Titel zu verteidigen. Die EWS Young Guns Kevin Maderegger und Daniel Schemmel sind allerdings heiß auf die Meisterehren, ebenso wie Matthias Stonig und Peter Mihalkovits. Bei den Damen verzichtet die amtierende Meisterin Birgit Braumann auf den Start, was die Tür für Petra Bernhard weit offen lässt. Youngster Yana Dobnig wird aber versuchen, ihr auf den Fersen zu bleiben. Am Samstag ab 16 Uhr geht’s zuschauerfreundlich mit dem Prolog los. Der dauert bis 18 Uhr, anschließend gibt’s Party und Verpflegung direkt vor Ort bis 22 Uhr. Der Rennsonntag startet um 8:30 Uhr an der Talstation und endet um 15 Uhr mit der Siegerehrung. // Facebook-Event | Webseite

Video Daniel Schemmel Enduro Gradec 2016 – Stage 3

Enduro Gradec 2016 – Stage 3 – Daniel Schemmel

Kleiner Vorgeschmack auf's Enduro Gradec 2017 (inkl. Enduro ÖM) kommendes Wochenende: Vorjahressieger Daniel Schemmel beim Training auf der Stage 3 von letztem Jahr.Ein paar Startplätze gibt's übrigens noch: https://prijavim.se/calendar/checkings/1789/_enduro_gradec_23__24_09_2017/Alle Infos zum Event: www.enduro-gradec.atRadlager Mountainbikeverein Lemur Bike & Bones

Posted by Lines on Samstag, 16. September 2017


Freestyle am Landhausplatz, Innsbruck

22.-24.09.: Drei Tage lang gehört der Landhausplatz allem was rollt. Die Betonwellen werden durch die 20inch Trophy, eine Trial Show von Fabio Wibmer, Workshops und dem Kick Off für die Straßenrad-WM Innsbruck in einem Jahr fleißig genutzt. // VorberichtFacebook

Posted by Freestyle am Landhausplatz on Montag, 28. August 2017


Pump the Street (APS #6), Neunkirchen

23.09.: Definitiv der Stopp der Austrian Pumptrack Series, auf den man mit der größten Spannung blickt. Wer den Pumptrack in Neunkirchen kennt, der weiß, dass da ein extrem flottes Rennen auf uns zukommt. Und wer Hannes Slavik beim Training zuschaut, der weiß, dass schnell noch gar kein Ausdruck ist. // Facebook-Event | Anmeldung

Lines pumptrack race next saturday will be fun 🙂 who else will be there to set a time ? ✊✊✊ #neunkirchen

Posted by Slavik Hannes on Sonntag, 17. September 2017


Unior Downhill Cup #5, Maribor

23./24.09.: Der Bikepark Maribor hat seinen Weltcup-Track wieder auf Vordermann gebracht und ist damit ein würdiges Finale für die Premierensaison des Unior Downhill Cup in Slowenien. Neben den schnellen Locals Jure Zabjek, Ziga Pandur und Miran Vauh werden auch ein paar Steirer, allen voran Pascal Engel, mitmischen. // Facebook-Event | Webseite | Anmeldung

Posted by Bike Park Pohorje on Freitag, 15. September 2017

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.