Skip to main content

Bike Highlights 2017

Einhorn-Booterl bei den Whip Offs Crankworx Innsbruck. Foto (c) Friedrich Simon Kugi

 

Bevor wir uns ganz dem neuen Jahr widmen und das vergangene langsam verblassen lassen, schmeißen wir noch einmal einen Blick zurück auf das österreichische Bike-Jahr 2017. Die denkwürdigsten Momente – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dir fällt noch Geschichtsträchtiges ein? Dann bitten wir um deine elektronische Zuschrift an office@lines-mag.at


Rennen des Jahres: Downhill ÖM Windischgarsten

Es war gerade einmal Mitte Mai, die Saison erst wenige Wochen alt, und schon bekam die Szene ein Rennen vor die Füße gestellt, wie man es sich nur wünschen kann. Der Wurbauerkogel in Windischgarsten ist als Austragungsort der 90er-Downhills selbst geschichtsträchtig und nach etlichen Turbulenzen wurde der Bikepark wenige Monate vor dem ÖM-Termin wieder reaktiviert. Ein idyllischer Aufstieg im Einser-Sessellift, eine knackige Wurzelstrecke und das Ziel mitten im Ort sorgten für eine würdige Staatsmeisterschaft, wie sie Österreich schon länger nicht mehr hatte. // Downhill ÖM 2017

Highlightclip vom MARK Downhill am Wurbauerkogel presented by Industrieland OÖ!Thanks to all our Sponsors Nakita Bikes // Fox Racing // Maxxis Tires // MARK Metallwarenfabrik // Industriellenvereinigung OÖ // Pyhrn-PrielFilmed and Edited by Bjørn Hunger and Joscha BrinkmannSong – Hermitude HyperParadise (Flume Remix)#nidletz #edit #jawui #mtb #wurli #öms #alpreif

Posted by Bikepark Wurbauerkogel on Mittwoch, 17. Mai 2017


Pensionsantritt des Jahres: Markus Pekoll

Doch ziemlich überraschend verabschiedete sich 2017 der seit Jahren beste deutschsprachige Downhiller in den Ruhestand. Markus Pekoll, Mr. Beständig, fuhr 10 Weltcup-Saison, krönte sich fünfmal zum Downhill-Staatsmeister, einmal zum Europameister und war von 2011-16 bei Weltmeisterschaften nie schlechter als 19. Mittlerweile genießt Markus die Papa-Rolle und wird auch weiterhin dem Bike-Sport treu bleiben. // Markus Pekolls Pensionsantritt

So lets do this 🙂 @ixsdownhillcup @bikeparkleogang

Posted by Markus Pekoll on Sonntag, 17. September 2017


Strecke des Jahres: Pumptrack Wals-Siezenheim

Dem Gras Zeit zum Wachsen hat die Szene im salzburgerischen Wals-Siezenheim nicht gelassen. Offiziell hätte der größte Pumptrack des Landes im Herbst geöffnet werden sollen. Schon die Bilder vom Bau schürten aber die Ungeduld und so musste das 3.000 Quadratmeter Wellen-Juwel frühzeitig für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Und wer einmal dort war, weiß warum das Verlangen unerträglich wurde. // Streckenupdates


Stehaufmandl des Jahres: Peter Kaiser

Peter Kaiser – definitiv eines der größten Talente des Landes, wenn es um Tricks und Airtime geht – hat sich im Februar mit einem Schlag das Pech für’s ganze Jahr abgeholt. Bei einer Session in der Skatehalle Innsbruck stürzt er mit der Hüfte auf eine Kante und zerfetzt sich dabei einen Teil der Aorta. Innere Blutungen, die Ungewissheit ob er sein linkes Bein behalten kann und fünf (Not-)Operationen folgen. Im April sitzt er wieder am Radl und springt im Juni als Allererster die Sprünge von Whip Off, Dual Speed & Style und Slopestyle für’s Crankworx Innsbruck ein. Das Cover von Issue #10 ist ein kleiner Versuch dieser bärenstarken Leistung Tribut zu zollen.

6020 / indoor sessions

???????? ZIP 6020 / indoor sessions – winter in #Innsbruck leads to lots of indoor riding, so here’s to some clips of a recent evening session. thanks to Veiti Neuhauser and Rich Kurowski for triggering my camera. #indoor #winter #wub #rideordie #mtb #kaisersradlprojectGive it a share if you like it!!Morpheus Bikes Europe, Lines, Nagele bike-snow-mountain sports, Dirt Love Clothing, Trixer by Trickstuff, Morpheus Bikes

Posted by Peter Kaiser on Mittwoch, 13. Dezember 2017


Event des Jahres: Crankworx Innsbruck

Apropos Crankworx. Vor einem Jahr hätten noch die wenigsten daran geglaubt, dass Crankworx wirklich nach Innsbruck kommt. Die Tiroler Landeshauptstadt hat ihr Versprechen jedoch eingelöst und eine Premiere abgeliefert, die ziemlich jeden Zweifler in einen Fan konvertierten. Spätestens nach dem epischen Auftakt mit dem Whip Off über dem Inntal war nicht nur das internationale Publikum, sondern auch die viel schwieriger zu überzeugenden Locals begeistert. 2018 geht’s mit Feintuning in die nächste Runde. // Crankworx Innsbruck 2017


Move des Jahres: Stevie Schneider

Nocheinmal apropos Crankworx. Stevie Schneider stand zwar auf keiner offiziellen Riders List. Hätte er aber sollen. Denn beim Whip Off flogen zwar Kapazunder wie Fairclough, Reboul oder Bryceland durch die Luft. Doch den massiven Kicker im Backflip zu bezwingen, das traute sich nur Stevie am Tag danach. Wir ziehen unsere Kapperl vor dir!

Flip Off

Duuuuude, I almost shat my pants !!! The biggest thing I've ever seenBut you guys silly? I'm still gonna send it! Buzzin beeing the first guy to flip this bad boy. Thanks for the stoke @foolarmy boys #partylapsHappy to send it for ION bike Nakita Bikes Mountain Reggae Radio Flowinger Sportsequipment @panchowheels @gbsuspension

Posted by Stevie Schneider on Montag, 26. Juni 2017


Senkrechtstarter des Jahres: Fabio Wibmer & Elias Schwärzler

Was letztes 2016 bei der Downhill ÖM im Brandnertal lose Ideen nach Fabio Wibmers Überraschungssieg waren, hat sich mittlerweile zur skurrilsten Radl-WG und dem größten Bike-Hype den dieses Land je gesehen hat entwickelt. Sick Series, um das Kind beim Namen zu nennen. Fabio Wibmer und Elias Schwärzler haben mittlerweile 37 Episoden produziert, in denen sie Double Backflips mit Kinderbikes genauso probieren wie mit verbundenen Augen eine Bikepark-Strecke hinunter zu fahren. Hunderttausende Aufrufe und ein ständig ausverkaufter Online Shop sind der Dank für den Evel Knievel-Lifestyle.

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.