Downhill ÖM

Michael PfuisiGeil wirds, Rennen

Fotos: Friedrich Simon Kugi

Die nächsten Downhill StaatsmeisterInnen werden am Schöckl gekührt. Am 22. und 23. Juni 2024 trägt der Grazer Hausberg die prestigeträchtige Veranstaltung aus.


Werbung

Bikehotels Südtirol

Vorbericht

Die kommende Downhill ÖM findet am Schöckl statt. Nachdem der Grazer Hausberg 20 Jahre lang kein einziges Downhill Rennen ausgetragen hat, war es für viele eine Überraschung als er einen Stopp der auner Austrian Gravity Series beherbergte. Eine gelungene Feuertaufe für eine Staatsmeisterschaft im darauffolgenden Jahr.

Downhill ÖM 2023 Bikepark Wurbauerkogel Andreas Kolb
So gatschig wie am Wurbauerkogel 2023 wird’s am Schöckl sicher nicht.


Am 22. und 23. Juni wird auf einer der Strecken der Schöckl Trail Area um das rot-weiß-rote Trikot gefahren. Im Gegensatz zum aAGS Rennen 2023 wird für die Downhill ÖM die Getscho, also die dunkelschwarze Strecke, ausgebandelt. Da werden Gefühle an die EM 2003 wach. Die Erwachsenen und Junioren starten bei der Halterhütte rein. Für die Kategorien U13 bis U17 gibt’s einen Start weiter unten, nämlich von dort wo die Gedscho das erste Mal die Lifttrasse quert. Ziel ist für alle dann auf der Mautstraße. Der letzte Teil der Gedscho ist nicht mehr im Rennen dabei. Veranstaltet und organisiert wird das Spektakel übrigens vom Bikeclub Giant Stattegg.

Aktuell dürfen sich Vali Höll und David Trummer schnellste Österreicherin bzw. schnellster Österreicher nennen. AnwärterInnen auf die heurigen Titel gibt es aber genug, waren doch die Podien bei der letzten ÖM am Wurbauerkogel eine knappe Angelegenheit. Bei den Frauen trennte Vali (dank Sturz) nicht einmal eine Sekunde von der Zweitplatzierten Hanna Steinthaler, die neben ihrem Enduro-Staatsmeistertitel auch heiß auf den im Downhill ist. Kerstin Sallegger, Dritte am Podium, spitzt mit Sicherheit auch auf das g’streifte Leiberl.

Downhill ÖM 2023 Bikepark Wurbauerkogel Vali Höll
Vali Höll am Weg zur Staatsmeisterin am Wurbauerkogel 2023.

„A gmathe Wiesn“ ist’s aber auch bei den Herren keineswegs. David Trummer konnte sich mit ganzen sieben Titeln schon recht lange gegen das Starterfeld durchsetzen, doch die Konkurrenz wird nicht schwächer. Andi Kolb, der sich zwar schon Europameister und Downhill-Weltcup-Sieger nennen darf, musste bisher auf den Staatsmeistertitel verzichten, umso größer wird heuer die Motivation sein, sich auch diesen zu schnappen. Beide schätzen ja den Schöckl sehr als Trainingsberg.

Den Rennbericht der letzten Downhill ÖM gibt es hier.

Die Downhill ÖM 2024 findest du bereits im LINES Gravity Kalender.
PS: Den kann man praktischerweise als Google Kalender abonnieren.

Über den Author

Michael Pfuisi

Noch recht frisch in der Bike-Szene, aber schon vollkommen von diesem Enduro-Virus befallen. Das zeigt seine Trailpartie-Süchtelei inkl. Prolog-Erfolgen. Die Grazer Trails sind sein Heimrevier, das er immer öfter für Stages mit Zeitnehmung verlässt.

Artikel teilen