Downhill ÖM

Christoph Berger-SchauerGeil wars, Rennen

Downhill ÖM 2021 Tobias Wimmer

Foto (c) fskugi.com

Downhill ÖM 2021: und es gab sie doch!


Update 11.7.2021

Österreichs Schnellste

Zwei Anläufe hat’s gebraucht, dafür war’s dann perfekt: die Downhill ÖM am Semmering. Die Strecke war richtig meisterschaftswürdig – lang und sehr g’schmackig. Der Regenguss in der Früh war genau perfekt, die Bodenverhältnisse für die Finalläufe idealer als ideal.

Das ließen sich deutlich mehr als 100 Fahrer*innen nicht entgehen und legten im Seeding Run zu Mittag ordentlich los – und im Finale noch ein Schipperl drauf. Die Anzahl an Patschen spiegelte das wider.

Den ersten Schlagabtausch um einen Titel lieferten sich die U17 Burschen. Nikolas Kolle bestätigte seine Seeding Run Besstzeit und siegte souverän vor Pascal Zmölnig und Maximilian Heck. Den Titel Master-Meister hängte sich Downhill-Nationalteamtrainer Philipp Podbrecnik um. Esteban Larrea und Rainer Narr folgten auf den Plätzen. Bei den Junioren war’s hart umkämpft, aber es führte kein Weg an Noah Hofmann vorbei. Nik Haberschek forderte ihn aber gut, vor der RockRaceTeam-Phalanx aus Kilian Buhl und Maxi Oberhofer.

Downhill ÖM 2021 Nikolas Kolle
U17-Meister Nikolas Kolle.
Downhill ÖM 2021 Philipp Podbrecnik
Philip „Panther Fitness“ Podbrecnik ist Master-Meister.
Downhill ÖM 2021 Noah Hofmann
Zweites ÖM-Antreten, zweiter Titel für Noah Hofmann.

Spannend machten es die Damen. Marlena Neissl legte im Seeding Run die schnellste Zeit vor. Im Finallauf drehte jedoch Sophie Gutöhrle auf und verwies Marlena um knapp sieben Sekunden auf Platz zwei. Doppel-Staatsmeisterin Elke Rabeder komplettierte das Stockerl. Dann schaute alles auf die Herren. Kilian Schnöller hatte sich im Seeding Run dermaßen eingebaut, dass man einen Hubschraubereinsatz überlegen musste. Das hielt ihn nicht davon ab im Finale eine lang bestehende Top-Zeit hinzulegen. Erst Nico Ofner und Christof Stulik unterboten die Zeit von Schnöller. Andreas Kolb ist seit mehreren Jahren heiß auf den Staatsmeistertitel. Das merkte man enorm. Er schliff ganze drei Sekunden von seiner Seeding Run-Zeit ab. Doch David Trummer findet immer noch irgendwo (Milli-)Sekunden, wenn es darauf ankommt. Diesmal waren’s ganze 2,96, die er auf Andi Kolb herausholte und sich damit seinen fünften ÖM-Titel sicherte. Danke für diesen feinen Schlagabtausch das ganze Wochenende über.

Downhill ÖM 2021 Sophie Gutöhrle
Starker Auftritt von Juniorin Sophie Gutöhrle: sie darf sich Staatsmeisterin (der Elite Damen!) nennen.
Downhill ÖM 2021 David Trummer
David Trummer holte sich Titel Nr. 3.

Nicht-ÖM

Heute, Sonntag, ging aber nicht nur die ÖM über die Bühne, sondern die Nicht-ÖM. Also alle, die bei der österreichischen Meisterschaft nicht startberechtigt waren (zu jung, zu unlizenziert, zu un-österreichisch). Die Gewinner: Xaver Vogl (U13m), Rosa Zierl (U15w), Simon Polt (U15m), Kevin Winkler (U17m), Jörg Neuhart (Masters), Tim Gitterle (Junioren) und Marcell Frey (Männer).


Update 10.7.2021

Warm-up

Heute, Samstag, fand quasi das Warm-up zur Downhill ÖM statt: die auner Austrian Gravity Series #2. Morgen geht’s dann richtig zur Sache. Die Strecke ist in Topform, die Fahrer. Bei den knappen Abständen verspricht das ein ganz spannendes Rennen zu werden. Wir berichten live auf Instagram. Livetiming gibt’s auch.


Update 18.6.2021

Doch Staatsmeistertitel zu vergeben

Es wird 2021 doch eine Downhill ÖM geben! Nach der regenbedingten Absage am Königsberg wird der Bikepark Semmering einspringen. Die Staatsmeistertitel wird’s im Rahmen des zweiten Stopps der auner Austrian Gravity Series zu ergattern geben. Die aAGS wandert dadurch auf den Samstag (10.7.) und macht den Sonntag frei für die Downhill ÖM. Bisherige Anmeldungen für die aAGS am Semmering bleiben bestehen. Sollte die Samstag-Sonntag-Verschiebung bei jemandem nicht gehen, gibt’s das Nenngeld retour. Die Anmeldung für die Downhill ÖM ist ab sofort freigeschalten.


Update 30.5.2021

Downhill ÖM abgesagt

(Wieder) Keine Downhill ÖM am Königsberg. Die Regenfälle in der Nacht vor dem Rennen waren zu stark, die Strecke trotz Adaptierungen unfahrbar. Deshalb musste am Sonntag die Downhill ÖM ohne einen einzigen Run abgesagt werden. Ob, wann oder wo es einen Ersatz geben wird, das berät der ÖRV kommende Woche. Mehr dazu im auner Austrian Gravity Series-Artikel.


Update 25.5.2021

Livestream

Richtig gelesen! Wahrscheinlich das erste Mal überhaupt seit Downhill ÖMs ausgetragen werden, wird es eine Liveübertragung geben. Der Fernsehsender K19 hat eine groß angelegte Kampagne namens „Österreich dreht am Rad„, die im Mai läuft. Im Zuge dessen wird am Freitag direkt vom Königsberg gesendet und am Sonntag die Downhill ÖM live übertragen. Der Livestream wird auf K19 zu finden sein.


Update 19.5.2021

Streckenvorschau, Anmeldung & Infos

Da die Downhill ÖM 2021 im Rahmen des ersten Stopps der auner Austrian Gravity Series ausgetragen wird, gibt’s alle Infos im aAGS-Artikel.

Der Course Preview von und mit Markus Daxbahcer.

Vorbericht

Neuer Anlauf

28. bis 30. Mai 2021 – an diesem Wochenende nimmt der Bikepark Königsberg einen zweiten Anlauf, die österreichischen Staatsmeister im Downhill zu ermitteln. 2020 hat’s leider nicht geklappt. Da machte der Wettergott in Kombination mit dem lehmigen Boden der Titelentscheidung einen Strich durch die Rechnung.

Für 2021 sind ein paar Streckenänderungen geplant, die den Königsberg wetterfest machen sollen. Rutschpartie adé, auf zwei Rädern runterkommen soll man heuer auch im Fall von Niederschlag. Wir sind jetzt schon gespannt und drücken die Daumen!

Eines darf man auch schon verraten: das Rennen im Bikepark Königsberg wird auch zur Auner Austrian Gravity Series zählen. Den ganzen Kalender der österreichischen Downhill-Serie gibt’s in Kürze.

Rutschpartie beim ersten Downhill ÖM-Versuch 2020

Den Termin der Downhill ÖM 2021 (und viele weitere) findest du auch im LINES Gravity Kalender.

Über den Author

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen