Skip to main content

Austrian Gravity Series

Austrian Gravity Series

 

Vorbericht

2017 hat Österreich endlich wieder eine nationale Downhill-Serie bekommen. Über 160 Starter waren am Königsberg, in Innsbruck und beim Lakeside Race dabei. Heuer geht’s mit der Grassroots-Rennserie weiter. Die ersten Stopps sind fix – weitere folgen in Kürze. // Facebook-Seite | Reglement | Anmeldung | Austrian Gravity Series 2017

Rennen

Wie im Vorjahr wird der Bikepark Königsberg den Auftakt machen – mit Sicherheit bei griffigeren Bedingungen als letztes Jahr. Eine Woche später geht’s zum Austragungsort der Downhill ÖM 2017 auf den Wurbauerkogel bei Windischgarsten. Weitere Renntermine folgen in Kürze, wir bitten noch um etwas Geduld.

Termine

  • 26./27. Mai 2018 | Bikepark Königsberg
  • 2. Juni 2018 | Bikepark Wurbauerkogel

 

Gesamtsiegerin 2017: Elke Rabeder.

Gesamtsieger 2017: Peter Mihalkovits. Fotos (c) Friedrich Simon Kugi

Charakter

Oberstes Ziel der Austrian Gravity Series ist es, möglichst viele Fahrer/innen für den Rennsport zu begeistern. Der Grassroots-Charakter ist deutlich zu spüren, die Rennen sind weniger pompös als beispielsweise iXS EDCs, bieten dafür aber eine entspannte Atmosphäre. Der ÖRV hat das Reglement auf das wichtigste (Strecken- und Fahrersicherheit) reduziert und unterstützt die Serie u.a. mit einer vergünstigten Bike Card – quasi eine Hobby-Lizenz mit Versicherung. Die Rennveranstalter geben sich alle Mühe vergleichsweise kurze, aber lustige Strecken abzubandeln. Und LINES wird sich ins Zeug legen, Kommunikation und Anmeldung so klar und einfach wie möglich zu gestalten.

Anmeldung

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.