Intersport Austrian Pumptrack Series

Christoph Berger-SchauerRennen

Austrian Pumptrack Series Pump the Town Innsbruck

Foto (c) Intersport Austrian Pumptrack Series

2020 war verhext, 2021 will die Intersport Austrian Pumptrack Series aber wieder voll durchstarten.


Update 23.9.2021

Der Pumptrack im Bikepark Innsbruck findet auch abseits von Crankworx gut Verwendung. Im September stoppte dort beispielsweise die Austrian Pumptrack Series. 48 Fahrer*innen ab der Laufrad-Klasse aufwärts legten auf dem Kurs ihrer Idole schnelle Runden hin. Elke Rabeder hatte die Damen-Kategorie mit über einer Sekunde Vorsprung fest in ihrer Hand. Bei den Herren gab’s in Abwesenheit von Seriensieger Maxi Mayer ein neues Gesicht am obersten Stockerl: Local Nanouk Magnus gewann vor Luca Eckhardt und Marcel Pelzer.

Pump the Town – Innbruck 2021

Pump the Town – Innsbruck 2021Lässiger Track, mega Stimmung und spannende Runs! Das alles und noch viel mehr hatte Innsbruck am vergangenen Samstag zu bieten! Erstmals wurde auch das Herren Podium neu aufgemischt – siehe alle Ergebnisse unter www.matchlap.at !Am 3. Oktober geht's dann ans Finale Pump the Valley – Sölden FINALS steht am Programm – we can't wait!Thanks to: INTERSPORT Österreich // Dsire TeaDrink // Giant Bicycles – Austria // EVOC // POC // Dirt Love Clothing // Fourpegsbmx credit: Joscha Brinkmann#nidletz #aps #family #ibk #intersportaustria #moTEAviert #pumptracks #race #RideLife #RideGiant

Posted by Intersport Austrian Pumptrack Series on Wednesday, September 22, 2021

Update 5.9.2021

33 Damen und Herren, Burschen und Mädels, standen beim ersten Pump the Lake in Villach parat. Die Überdachung vom modularen Pumptrack hätt’s am 4. September gar nicht gebraucht, denn die Sonne lachte ohnehin vom Himmel. Maxi Mayer und Elke Rabeder zimmerten einmal mehr die schnellsten Zeiten in die Holz-Wellen und haben sich damit die beste Ausgangslage geschaffen, die Austrian Pumptrack Series 2021 Gesamtwertung zu gewinnen. Bis dorthin sind’s aber noch zwei Stopps: einmal Innsbruck, einmal Sölden.


Update 30.8.2021

Es hat zwar bis Ende August gedauert, doch jetzt ist die Austrian Pumptrack Series in die Saison gestartet. Beim Fixpunkt der Serie – dem Pump the Dirt in Marchtrenk – waren 85 Teilnhemer*innen am Start. Und das trotz suboptimaler Bedinungen für einen Dirt-Pumptrack. Seit dem letzten APS-Rennen sind eineinhalb Jahre vergangen, die Protagonisten am Podium haben sich in der Zeit aber nicht geändert. Maxi Mayer knallte die schnellste Zeit vor David Hochfelsner und Thomas Stadler in die feuchte Erde. Elke Rabeder gewann bei den Damen vor Vanessa Kager und Melina Merkhoffer. Weiter geht’s bereits kommendes beim Pump the Lake in Villach.


Update 11.5.2021

Und noch eine Verschiebung: statt im Juni findet das Pump the Valley in Sölden am 3. Oktober statt.

Rennen 2021

DatumRennenOrt
28.08.2021Pump the DirtMarchtrenk
04.09.2021Pump the LakeVillach
18.09.2021Pump the TownInnsbruck
03.10.2021Pump the ValleySölden

Update 12.4.2021

Nächste Verschiebung: statt Ende Mai findet das Pump the Town in Innsbruck jetzt am 18. September statt.


Update 31.3.2021

Villach wandert in den September. Statt den Auftakt der Serie zu stellen, wird das Pump the Lake am 4. September als Finale stattfinden.


Viel zu lange sind wir ohne Pumptrack-Rennen ausgekommen. Gut, dass die Intersport Austrian Pumptrack Series jetzt die Motivation mit dem Rennkalender für 2021 hebt. Die ersten vier Stopps stehen fest, die Anmeldung ist ab sofort möglich.



Alle Termine findet ihr im LINES Gravity Kalender
Über den Author

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen