Austrian Pumptrack Series

Christoph Berger-SchauerRennen

Crankworx Innsbruck 2021 Pumptrack Elke Rabeder

Foto: Friedrich Simon Kugi

Auf Nadeln sind wir gesessen und jetzt erlöst worden: der Plan für die Austrian Pumptrack Series 2022 steht!


Werbung


Update 27.7.2022

Klassiker in Marchtrenk

Das dritte von vier APS-Stopps war ein echter Klassiker: der Pumptrack im Dirtpark Marchtrenk. Es brauchte einen Untergrund-Wechsel auf Erde, dass Marcel Pelzer das Sieg-Zepter abgab. Platz 2 hinter APS-Dominator der letzten Jahre Maxi Mayer ist aber kein Grund zur Traurigkeit. Besonders in Hinblick auf die Gesamtwertung. Sophie Gutöhrle stellte sich wieder an den Start eines Pumptrack-Rennens und gewann prompt.


Update 17.7.2022

Flottes Rennen in Hollabrunn

Richtig schnell war das Rennen in Hollabrunn auf dem rauch noch recht frischen Asphalt-Pumptrack. Marcel Pelzer knallte einmal mehr die flotteste Zeit hin. Da hatte selbst der rasende Neunkirchner Eric Seifried das Nachsehen. Bei den Damen war’s diesmal Nina Hornung, die das Rennen für sich entschied.


Update 13.7.2022

Auftakt in Hallein

Ein nigelnagelneuer Asphalt-Pumptrack in Hallein diente als Rennkurs für den Austrian Pumptrack Series-Auftakt. Aus diesem versuchten die 50 Teilnehmer jede Zehntelsekunde rauszukitzeln, denn die war notwendig, um ganz oben am Podest zu stehen. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen mussten sich die APS-Dominatoren der vergangenen Jahre einen Platz weiter hinten anstellen. Für Elke Rabeder war gegen Lena Bauer kein Kraut gewachsen und Maxi Mayer – vermutlich APS-Rekordsieger – fehlten 0,265 Sekunden auf Marcel Pelzer, der auf seinem brakeless BMX aktuell jeden Pumptrack-Bewerb gewinnt, der ihm unterkommt.

Zeit zum Verschnaufen bleibt keine, denn kommenden Samstag geht’s schon am, ebenfalls apshaltierten, Pumptrack in Hollabrunn beim Pump the City.


Vorbericht

Vier Stopps und ein neuer Hauptsponsor. Das sind die Eckpunkte für die Austrian Pumtprack Series 2022 by Toolfox, wie sie heuer offiziell heißt. Der österreichische Shop für Bike-Werkzeug, -Komponenten und Trailbau-Utensilien ermöglicht den beliebten Pumptrack Cup.

Von Juli bis Oktober läuft die Austrian Pumptrack Series und gastiert in vier Bundesländern. Das Konzept bleibt unverändert zu den vergangenen Jahren: nach einem Training zählt die schnellste fliegende Runde. Mitfahren kann jede*r, der/die ein Laufrad handeln kann. Die Kurse werden recht unterschiedlich: Neben dem Fixpunkt Marchtrenk auf Erde sind zwei asphaltierte Kurse (Hollabrunn und Hallein) sowie einer Sölden auf Schotter dabei.

Erstmals ist mit Hollabrunn ein Asphalt-Pumptrack im Kalender.

Austrian Pumptrack Series Rennen 2022

09.07.2022Pump the Salt MineHallein, Sbg
16.07.2022Pump the CityHollabrunn, NÖ
23.07.2022Pump the DirtMarchtrenk, OÖ
02.10.2022Pump the ValleySölden, T

Die Anmeldung ist bereits offen. Alle Termine findest du auch im LINES Gravity Kalender.

Über den Author

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen