Pumptrack ÖM

Michael PfuisiGeil wirds, Rennen

Foto: Klemens König

Die Pumptrack ÖM geht in die zweite Runde. Im Zuge der Sport Austria Finals werden am 1. Juni 2024 in Innsbruck die neuen Meister im Pumpen gekührt.


Werbung


Vorbericht

2023 fand die Premiere der österreichischen Pumptrack-Meisterschaft am Asphaltkurs in Stattegg statt. Bei den Damen setzte sich Alex Eckert gegen die Konkurrenz durch und durfte sich damit offiziell schnellste Pumperin Österreichs nennen. Bei den Herren stand Eric Seifried ganz oben am Stockerl.

Die Pumptrack ÖM 2024 wird im Westen ausgetragen, nämlich im Bikepark Innsbruck. Der Pumptrack selbst ist schon zur Genüge wettkampferprobt, wurde in den letzten Jahren die Crankworx Pumptrack Challenge auf ihm ausgetragen.

Das Herren Finale des Crankworx 2021 am Pumptrack Innsbruck

Für den Start am 1. Juni braucht man entweder eine gültige Lizenz oder zumindest die ÖRV BikeCard. Sollte man jedoch auf einen StaatsmeisterInnentitel spitzen, kommt man um das Lösen einer Lizenz nicht herum. Mehr Infos dazu hier. Mit einer solchen kann man in diesen Kategorien das rot-weiß-rote Trikot holen:

  • U11 m/w (2014/15)
  • U13 m/w (2012/13)
  • U15 m/w (2010/11)
  • U17 m/w (2008/09)
  • U23 m/w (2007 bis 2002)
  • Elite m/w (2001 bis 1988)
  • Masters m (ab 1989)

Start in Flip-Flops?

Ob das Format vom Vorjahr dasselbe bleibt, ist aktuell noch nicht fix und da der Innsbrucker Pumptrack auch einen Dual-Bewerb zulassen würde, können wir gespannt bleiben.

Crankworx Innsbruck 2021 Pumptrack Sophie Gutöhrle Paula Zibasa
Vollgas am 20-Sekunden-Kurs. Foto: Friedrich Simon Kugi

Das Reglement was Schutzausrüstung betrifft bleibt unverändert und für ein ÖRV-reguliertes Rennen schlicht. Geschlossenes Schuhwerk, ein Trikot und zumindest ein Halbschalenhelm ist verpflichtend. Ein Fullface ist kein Muss, wird jedoch stark empfohlen.

Mehr Informationen zum Event, wie etwa zur Registrierung etc., gibt es aktuell noch nicht, aber wir halten euch auf dem Laufenden.


Den Termin für die Pumptrack ÖM findest du im LINES Gravity Kalender, den man praktischerweise abonnieren kann.

Über den Author

Michael Pfuisi

Noch recht frisch in der Bike-Szene, aber schon vollkommen von diesem Enduro-Virus befallen. Das zeigt seine Trailpartie-Süchtelei inkl. Prolog-Erfolgen. Die Grazer Trails sind sein Heimrevier, das er immer öfter für Stages mit Zeitnehmung verlässt.

Artikel teilen