Skip to main content

Wochateiln – KW 39/2017

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Enduro Gradec + Enduro ÖM + SloEnduro #5

Ganz objektiv kann man sagen: das war das härteste Enduro-Rennen Österreichs. Würdiger hätte das Terrain für eine Meisterschaft nicht sein können. Die rauen Trails in und um die Schöckl Trail Area haben den Fahrern alles abverlangt und oftmals das Material überfordert. Die Dichte an Patschen und abgerissenen Schaltwerken war enorm. Gemeine Passagen wie die unfahrbare Schlüsselstelle in der Lifttrasse oder der Prolog auf der Gigasport Stage mit giftigen Uphills und einer Runde im Pumptrack ließen Puls und Brechreiz steigen. Und trotzdem hatten alle richtig Spaß. Das lag sicher auch an der geschmeidigen Beschallung von Mountain Reggae Radio im Zielbereich. Trotz 16 Minuten härtester Stagezeit wurde um Sekunden gefightet. Am Event endete schlussendlich mit zwei Doppelmeistern (Petra Bernhard und Markus Pekoll), sowie einem neuen Stern am Enduro-Himmel (Alex Fejer). Mehr dazu im Nachbericht. // Nachbericht | Webseite

Das härteste Enduro des Landes: Enduro Gradec am Schöckl. Foto (c) Friedrich Simon Kugi


Pump the Street (APS #6), Neunkirchen

Unser Geld wäre recht gut aufgehoben gewesen, hätten wir es wirklich auf Hannes Slavik gesetzt. Österreichs schnellster Fourcrosser ließ im schnellsten Rennen der Saison nichts anbrennen und verwies am Pumptrack Neunkirchen seine BMX-Kollegen Tobias Franek und Patrick Kager auf die Plätze. Elke Rabeder dominierte erneut bei den Damen, vor Sonja Eckhart und Anna Fink. Insgesamt nahmen 66 Teilnehmer den Rundkurs in Niederösterreich in den Klassen Rad, Scooter, Longboard und Inliner in Angriff. Die Gesamtwertung führt Elias Freidinger (Youngsters boys) an, Elke Rabeder führt in der Damenwertung. Bei den Herren wird’s zum Finale in Windischgarsten noch einmal ganz spannend. Manuel Widmann führt aktuell mit 50 Punkten vor Dominik Haas (29 Punkte), Philip Franzmaier (28 Punkte) und Siegi Zellner (25 Punkte). // Resultate | Gesamtwertung | Facebook-Seite

Video Highlights Pump the Street Neunkirchen 2017

Pump the Street – Neunkirchen

Recap Pump the Street – Neunkirchen 2017!Thanks to everybody who made this happen!Es war ein tolles Event – aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte – seht selbst!Edit: Björn Hunger Videos & Joscha Brinkmann Song: Vance Joy – First Time#nidletz #neunkirchen #aps #edit #recap #jawui #geilezeit #gehtdahi #despasst

Posted by Austrian Pumptrack Series on Montag, 25. September 2017


Unior Downhill Cup #5, Maribor

Slowenien gibt im Downhill aktuell richtig Gas. Heuer gab es mit Unior einen Titelsponsor für die nationale Rennserie und damit einen professionelleren Auftritt. Jure Zabjek, der seine beste Weltcup-Saison fuhr, holte sich die Gesamtwertung nach fünf Rennen nach Kampf bis zum letzten Lauf der Saison mit Miran Vauh. Beim letzten Stopp auf dem aufgefrischten World Cup Track im Bikepark Maribor waren auch zwei Österreicher dabei. Pascal Engel holte sich Rang 9 im starken Elite-Feld und Roland Dorn kam auf Platz 11 in der Hobby-Kategorie. // Ergebnisse | offizieller Rennbericht | Fotos

Hobby

  • 1. Andreas Vidovic (SLO) – Ganesha Team – 4:00,25 min
  • 2. Dusan Leposa (SLO) – – – 4:11,90 min
  • 3. Urban Ferencak (SLO) – Rajd Funsports – 4:17,64 min
  • 11. Roland Dorn – Redneck Racing – 4:39,21 min

Men

  • 1. Jure Zabjek (SLO) – Unior Tools Team – 3:41,78 min
  • 2. Ziga Pandur (SLO) – Unior Tools Team – 3.46,07 min
  • 3. Jan Cimperman (SLO) – MTB Trbovlje – 3:49,93 min
  • 9. Pascal Engel – Union RC Lassnitzhöhe – 3:58,28 min

Video Unior Downhill Cup – Pohorje Maribor 2017


Geil wird’s

Pump the Finals (APS #7), Windischgarsten

30.09.: Von Mai bis Ende September hat die Austrian Pumptrack Series die heimischen Rundkurse ins Rennfieber gestürzt. Jetzt kommt sie beim siebten Rennen ins Finale. Nach Stopps von Sölden bis Neunkirchen kommt die Serie zum letzten Showdown nach Windischgarsten. Das Rennen am Wurbauerkogel könnte fairer nicht sein: der Pumptrack ist gerade erst fertig gestellt worden und wird mit dem Event am Samstag richtig eingeweiht. Training war also nicht möglich. Elke Rabeder (Damen), Manuel Widmann (Herren), Elias Freidinger (Youngsters boys), Tamara Frisch (Youngsters girls) und Julian Kupetzius (Kids) gehen als Gesamtführende ins letzte Rennen. // Anmeldung | Facebook-Event | Facebook-Seite

1 Woche noch bis zum Finale der Austrian Pumptrack Series hier in Windischgarsten!Der neu erichtete Pumptrack direkt…

Posted by Bikepark Wurbauerkogel on Freitag, 22. September 2017


Lakeside Race 04 (AGS #3), Attersee

01.10.: Mehr Wald- und Wiesenrennen! Eintages-Events! Das habt ihr gefordert und genau das bekommt man beim ins Leben zurückbeorderte Lakeside Race am Attersee. Die Dirty Trail Friends haben den lässigen Event extra für die Austrian Gravity Series aus dem Schlaf zurückgeholt. Der Kurs steht und könnte nicht lustiger ausschauen: auf der Kuhwiese beim ehemaligen Kronberg-Skilift stehen jetzt Holzanlieger und Sprünge, die man über herrlich offene Wiesenkurven erreicht. Der Blick vom Start auf den Attersee ist idyllisch, die Stimmung der Fans am Sonntag garantiert das Gegenteil. Wer da nicht mitfährt, ist selber schuld. // VorberichtFacebook-Event | Facebook-Seite | Anmeldung | Nennliste

Video Lakeside Race 2015


Enduro Goldeck, Baldramsdorf

30.09.: Ein ganz neues Rennen gibt’s kommenden Samstag in Kärnten: das Enduro Goldeck. Dabei wird die “längste schwarze Abfahrt der Alpen” in drei Stages mit dem Bike in Angriff genommen. Vier Kilometer und 1.000 Tiefenmeter sagt die Ausschreibung, über “Korkenzieher”, “Gelber Fels” und “Kamelbuckel”. Trainieren ist nur am Samstag Vormittag erlaubt, bergauf geht’s mit der Seilbahn. // Facebook-Event

Zeitplan, 30.09.2017

  • 08:00 – 11:00 Uhr | Rennbüro geöffnet
  • 09:00 – 12:00 Uhr | freies Training
  • 12:30 – 16:00 Uhr | Rennen
  • 17:00 Uhr | Siegerehrung
  • 18:00 Uhr | Aftercontest Party

Posted by SGS Schiteam on Dienstag, 19. September 2017


Enduro World Series #8, Finale Ligure (ITA)

30.09./01.10.: Das letzte September-Wochenende läutet das Ende einiger Rennserien ein. So auch das Finale der Enduro World Series. Traditionell endet die Saison der schnellsten Enduristen an der ligurischen Küste. Bevor man sich ins Mittelmeer schmeißen und die Radlsachen einwintern kann, warten aber zwei harte Renntage mit sieben Stages, 3.000 Tiefenmetern und über 100km Distanz. Yana Dobnig, Matthias Stonig, Gerd Skant, Daniel Schemmel, Kevin Maderegger, Julian Hauer und Michael Eibegger werden die rot-weiß-roten Fahnen in Italien hochhalten. // Renninfos | Nennliste | Live Timing

Video Highlights Enduro World Series Finale Ligure 2016


iXS Swiss Downhill Cup #4, Bellwald (SUI)

29.09.-01.10.: Es ist die allerletzte Chance 2017 für ausgewachsene Rennfahrer (Youngsters haben am 7.10. in Innsbruck noch ein Rennen) im iXS Downhill Cup ihr Können zu zeigen. Nachdem er große Teile der Saison verletzungsbedingt verpasst hat, ist Andreas Kolb umso heißer, noch einmal seine Skills in einer Ergebnisliste zum Ausdruck zu bringen. Nach Platz 4 in Leogang vor zwei Wochen zählt er definitiv zu den Favoriten in Bellwald. Schützenhilfe bekommt er vom heuer ebenfalls sehr flotten Stefan Mauser. Auch Gerhard Wagenhofer – Mechaniker von Moritz Ribarich im NS Bikes Factory Racing Team – hat sich auf die Nennliste schreiben lassen. // Renninfos & Nennliste | Live Timing | Vorbericht

Video Streckenvorschau iXS SDC Bellwald 2017

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.