Skip to main content

Wochateiln – KW 24/2018

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Out of Bounds Festival, Downhill Weltcup #3, Leogang

Normalerweise kommt der Weltcup-Tross mit – sagen wir mal – gemischten Gefühlen von Fort William nach Leogang. Heuer haben die Fahrer allerdings große Augen gemacht. Anstatt einer Hardtail-tauglichen Bikepark-Autobahn haben die Streckenbauer Ratschläge von Österreichs schnellstem Downhill-Pensionist befolgt und ein paar kleine, aber feine Änderungen eingebaut. Die begannen schon vor Kurve 1, wo beispielsweise statt dem Anlieger früher in einen Wiesenhang eingebogen wurde. Als Resultat davon bekamen wir eines der spannendsten Weltcup-Rennen überhaupt präsentiert. Vali Höll ist in ihrem Rennlauf gestürzt, hat aber erneut die Konkurrenz mit mindestens 15 Sekunden deklassiert. Bei den Elite Damen wäre das ein solider siebter Platz gewesen. David Trummer drehte nach Rang 49 im Finale noch etwas mehr am Gashahn und schaffte Platz 46 – läppische 10,4 Sekunden hinter Sieger Amaury Pierron (FRA). Die restlichen Österreicher (Simone Wechselberger, Julian Neubauer, Sebastian Pirker, Fabian Ulrich, Devid Botter, Florian Gerns, Kilian Schnöller und Valentin Rohrmoser) qualifizierten sich leider nicht für’s Finale. // Ergebnisse | Re-Live


Enduro Race Dolomiti Paganella

Dass es sich bei der Region Paganella um eines der lässigsten Enduro-Gebiete Europas handelt, bekamen 230 Solo-Starter und etliche 2er-Teams letztes Wochenende beim Enduro Race Dolomiti Paganella präsentiert. 9 Stages mit einer Gesamtzeit von 40 Minuten spricht ebenfalls für einen anständigen Umfang. Wie man hört, war das Wetter zwar optimal, die Bedingungen aber ein bisserl rutschig. Markus Reiser gewann vor Christian Textor und Rick Balbierer (alle GER). Schnellster Österreicher war Christoph Schaufler aus Linz als 54. // Nachbericht | Ergebnisse | Webseite

Resultate

  • 1. Markus Reiser (GER) – – – 40:39.42 min
  • 2. Christian Textor (GER) – Team Bulls – 40:51.09 min
  • 3. Rick Balbierer (GER) – Giant Offroad Factory Racing – 42:38.55 min
  • 54. Christoph Schaufler – Linz – 51:36.56 min
  • 71. Dominik Koller – Wien – 53:01.19 min
  • 77. Marc Pichler – GRV Windischgarsten – 53:30.63 min
  • 89. Lukas Schuon – Radlgäng Innsbruck – 54:05.31 min
  • 164. Gerald Niß – GRV Windischgarsten – 1:08:25.49 std
  • 190. Alfred Kilian – 2RadChaoten – 1:25:17.06 std

Specialized Rookies Cup #2, Steinach (GER)

Ein Dutzend Nationen und mehrere hundert Fahrer am Start beim Specialized Rookies Cup zeigt wie beliebt Downhill beim Nachwuchs ist. Umso erfreulicher, dass die österreichischen Talente auch bei Stopp Nummer 2 in Steinach mit tollen Ergebnisse glänzten. Niklas Sterer gewann die U15 und übernahm die Cup-Führung. Johanna Illmer feierte als einziges Mädel einen Sieg in der U17/U19. Und Gabriel Wibmer führte eine Phalanx aus Tirolern in der U17-Klasse an, die nur Luis Kiefer (GER) als Zweiter durchbrach. // Ergebnisse | Nachbericht | Fotos

Resultate

Boys U13

  • 1. Mike Huter (SUI) – DMBikecorner – 2:31.882 min
  • 2. Neo Tielens (BEL) – Supercross development Team – 2:32.815 min
  • 3. Milan Machacek (GBR) – 2:1Racing UK – 2:39.513 min
  • 4. Julian Koch – Downhillzwerg – 2:41.920 min
  • 9. Florian Heinecke – DH Team Tirol – 2:52.993 min
  • 13. Pascal Zmölnig – – – 2:54.952 min
  • 18. Samuel Sitter – MSG Racing – 3:03.714 min

Boys U15

  • 1. Niklas Sterer – Armadillos Racing Team – 2:26.889 min
  • 2. Luca Wehrle (GER) – BSS Youth Syndicate – 2:29.461 min
  • 3. Tobias Riat (SUI) – iDirt Racing Team – 2:30.054 min
  • 7. Matthias Illmer – MTB Downhill & Freeride Verein – 2:33.997 min
  • 14. Felix Schromm – Bike Infection Rookie Riders – 2:41.241 min
  • 25. Moreno Riml – Bike Republic Gravity Team – 2:50.818 min
  • 30. Mathias Speckle – Bike Republic Gravity Team – 2:54.320 min

Girls U17/U19

  • 1. Johanna Illmer – MTB Downhill & Freeride Verein – 2:56.255 min

Youth U17

  • 1. Rokas Sviderskis (LTU) – Sviderskis Racing Team – 2:23.053 min
  • 2. Ben Kaiser (GER) – Nippelspanner e.V – 2:23.625 min
  • 3. Till Ohlendorf – – – 2:24.461 min
  • 12. Kilian Buhl – – – 2:33.149 min

Pro U17 male

  • 1. Gabriel Wibmer – Ride Free Osttirol – 2:20.493 min
  • 2. Luis Kiefer (GER) – SRAM Young Guns Racing – 2:22.049 min
  • 3. Samuel Freund – DH Team Tirol – 2:22.215 min
  • 4. Julius Gstrein – URC Ötztal – 2:23.490 min
  • 5. Jonas Göweil – DH Team Tirol – 2:25.366 min

Open Men

  • 1. Philipp Mannchen (GER) – ERTS Racing Team – 2:15.896 min
  • 2. Daniel Schamul (GER) – Ilmenauer Radsport Club – 2:16.017 min
  • 3. Johannes Gmehling – – – 2:18.394 min
  • 18. Bernhard Maier – Velo Love Racing-Team – 2:28.541 min
  • 29. Thomas Schmidsberger – 50 Grad Downhill – 2:33.273 min

Geil wird’s

Crankworx Innsbruck

13.-17.06.: Crankworx Innsbruck Nummero zwo steht diese Woche am Programm. Der Whip-Off für heute Mittwoch musste wetterbedingt zwar verschoben werden, uns steht allerdings ein reichhaltiges Programm aus Wettbewerben, Side Events, Kidsworx und Parties bevor. Morgen Donnerstag geht es im Pumptrack zur Sache, am Freitag voraussichtlich bei den Whip-Offs sowie Dual Speed & Style, am Samstag beim Slopestyle und Sonntag bildet der Downhill das Grande Finale. Alle Infos zu Tickets, Programm, etc. gibt’s in unserem Crankworx Innsbruck 2018 Artikel. // Vorbericht & Infos | Webseite | Facebook-Event | Livestream


Opening Bike Republic Sölden

15.-17.06.: Nur wenige Kilometer Luftlinie von Innsbruck entfernt findet eine weitere Zelebration der Mountainbike-Kultur statt. Sölden erweckt seine Bike Republic aus dem Winterschlaf. Dabei wird das goldene Schnitzel gejagt und Stopp #5 der Austrian Pumptrack Series – Pump the Valley – ausgetragen. Außerdem gibt’s eine volle Demo Area, MTB & BMX Freestyle Shows uvm. // WebseiteFacebook-Event | Singletrail Schnitzeljagd


iXS European Downhill Cup #2, Kranjska Gora (SLO)

15.-17.06.: Der Termin ist mit der Crankworx-Überschneidung vielleicht etwas ungünstig, das Rennen in Sloweniens ältestem Bikepark aber legendär. Extrem. Viele. Wurzeln. Das bleibt den meisten aus Kranjska Gora im Gedächtnis. 17 Österreicher haben genannt. Darunter Boris Tetzlaff mit guten Podiumschancen in der Elite und Devid Botter, Florian Gerns (U19) und Gabriel Wibmer (U17). // Infos & Anmeldung | Vorbericht


SloEnduro #3, Merjasec Enduro, Ruse (SLO)

17.06.: Etwas mehr als eine Stunde von Graz entfernt findet am Sonntag die dritte Runde der SloEnduro in Ruse statt. Dabei wird’s auf drei Stages mit feinem Waldboden zur Sache gehen. Dabei können wir bei den Mädels ein österreichisches Duell um den Sieg zwischen Petra Bernhard und Yana Dobnig erwarten. Bei den Herren werden die serienführenden Teamkollegen Vid Persak (SLO) und Kevin Maderegger aufeinander treffen. // Vorbericht | Facebook-Event | Infos & Anmeldung | Nennliste

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.