Skip to main content

Wochateiln – KW 32/2016

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

 

Geil war’s

Downhill Weltcup #6, Mont-Sainte-Anne (CAN)

Eine Mini-Delegation war das, die von Österreich zum Weltcup nach Mont-Sainte-Anne nach Kanada reiste. Markus Pekoll und David Trummer versuchten sich an dem Klassiker – und zeigten, dass sich die österreichische Abfahrtselite auch in Übersee nicht zu verstecken braucht. Platz 13 in der Quali brachte Markus Pekoll einen Platz auf der Pinkbike-Startseite und viel Selbstvertrauen ein. Am Renntag legte Markus gleich nach: Rang 14 und ein Sprung von Weltcup-Gesamtrang 44 auf 36. David Trummer verfehlte diesmal Seite 1 der Ergebnisliste zwar, überzeugte jedoch abermals mit einem soliden Weltcup-Ergebnis. Platz 32 und noch vor Ratboy Bryceland – kann sich sehen lassen. Wir freuen uns jetzt schon auf’s Weltcup-Finale in Andorra (3./4. September), hoffentlich mit mehr Österreichern! // Resultate | Re-Live | MS Mondraker Team Webisode von Björn Hunger

Resultate

  • 14. Markus Pekoll – MS Mondraker Racing#
  • 32. David Trummer – RRP

Video Sieglauf von Danny Hart


Symphony Jam Session Weekend, Wagrain

Für Andreas Kolb dürften die Sterne gerade schwer im richtigen Planeten stehen, denn die Erfolgssträhne reisst nicht ab. Zuerst wird er in der WOCHE Ennstal (Regionalzeitung) gefeatured und jetzt räumt er auch noch bei der Symphony Jam Session in Wagrain ab. Speed und Style, diese Kombi dürfte Andreas liegen. Vielleicht sollten wir ihn mal für Crankworx anmelden. Pascal Engel und Peter Mihalkovits folgten ihm aufs Podium. Bei den Damen war Helene Valerie Fruhwirth die schnellste, vor Maya Atkinson (GBR) und Austrian Pumptrack Series-Mastermind Gloria Schnopfhagen. Am Symphony Jam Session Weekend gastierte auch der zweite Stopp der Austrian Pumptrack Series – das “Pump the Symphony”. Eigentlich hätte Manuel Widmann zu Hause in Bad Ischl triumphieren sollen. Mit dem Sieg wurde es dort nichts, dafür aber in Wagrain. Noch schöner: er setzte sich vor Teamkollege Siegi Zellner durch. Dritter am Podium: Bad Ischl-Sieger Simon Hofstädter. Helene Valerie Fruhwirth lächelte bei den Mädels ganz oben vom Podium, dicht gefolgt von Gloria Schnopfhagen. Sonntags gab’s dann ein Chainless Race am “Lilly’s Treat”. Wie das ausgegangen ist, erfahren wir hoffentlich noch und reichen hier nach. // Fotos Raffi DieWaldfee

Video RTS Salzburg Bericht


MTB-Festival, Serfaus-Fiss-Ladis

Wie wichtig Nachwuchsarbeit und ein anständiger Event für die Talente des Sports ist, hat wieder einmal das MTB-Festival im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis bewiesen. Rund 200 Fahrer aus Ländern von nah und fern gaben sich in Tirol die Ehre und trugen in drei Bewerben ihre Medaillenkämpfe aus. Einmal iXS Rookies Cup, einmal Pumptrack-Contest und einmal bei den “inoffiziellen Downhill-Weltmeisterschaften”, den iXS International Rookies Championships. Einzelne Leistungen herauszupicken fällt schwer, alle Nachwuchstalente leisteten unter den schwierigen Bedingungen Großes. Ein ziemlich perfektes Wochenende legten aber Gabriel Wibmer und Vali Höll hin. Beide holten sich jeweils Samstag und Sonntag die Siege in den Downhill-Bewerben. Gabriel Wibmer krönte sich mit einer soliden Performance am Pumptrack zudem zum “King of the Weekend”. Bei den Mädels staubte Paula Zibasa den Titel “Queen of the Weekend” ab. // Resultate King/Queen of the Weekend | Resultate iXS RDC | Resultate iXS International Rookies Champs | Re-Live

Top-Kulisse für die Youngsters in Serfaus-Fiss-Ladis.

Alles andere als leichte Bedingungen im Rennlauf. Fotos (c) Friedrich Simon Kugi


SloEnduro 4Fun #7 Matadown, Vernasso (ITA)

Quasi die Megavalanche in klein gab’s letztes Wochenende an der italienisch-slowenischen Grenze. Beim Matadown, dem siebten Stopp der SloEnduro 4Fun-Serie, mussten die rund 120 Teilnehmer den Berg im Massendownhill-Format bezwingen. Was dann mit knapp 30 Minuten Rennzeit (12,5km, 1.500hm) für den Sieger gar nicht so mini war. Yana Dobnig fuhr einen österreichischen Sieg ein. Petra Bernhard, Dominatorin der letzten Rennen, büßte ihre Führung durch einen Sturz ein und finishte als Vierte. Bei den Herren holte Yanas Teamkollege Julian Hauer Gesamtrang 5 und den Sieg bei den Elite Herren. // Resultate | offizieller Rennbericht

Resultate

  • 5. Julian Hauer – RLM Mondraker Racing Team
  • 11. Bernd Dorrong
  • 19. Yana Dobnig – RLM Mondraker Racing Team
  • 56. Paolo Parth – RLM Mondraker Racing Team
  • 84. Petra Bernhard – RC Gravity Eagles Austria
  • 91. Gerald Parth – RLM Mondraker Racing Team

Video Matadown 2016 – Black Hole Enduro Team


Geil wird’s

24 Stunden Downhill “Race The Night”, Semmering

13.-14.08.: Die Nacht durchgeglüht wird kommendes Wochenende zum zehnten Mal im Bikepark Semmering. In 24 Stunden die Downhill-Strecke so oft als möglich zu absolvieren ist wieder das erklärte Ziel – wahlweise als Einzelstarter, in 2er-, 4er- oder 6er-Team. Andreas Viehböck ist bei der Jubiläumsedition auf seinen vierten Solo-Sieg in Folge aus. Die Rekordzahl von 160 Fahrten waren dafür letztes Jahr notwendig. Wie viele heuer für den Sieg notwendig sind, darüber entscheiden der Vorjahreszweite Thomas Rieger und Ex-Semmering-Triumphator Daniel Tulla. Start ist am Samstag um Punkt 12 Uhr mittags. Für LINES wird während dem Event Michael Vielhaber, Betreuer von Andreas Viehböck, live instagrammen. // 24 Stunden Downhill Webseite | 24 Stunden Downhill Facebook-Event | Startlisten

Die Nacht durchshredden. Foto (c) Zauberberg Semmering


Pump the Mountain (Austrian Pumptrack Series #3), Schladming

13.08.: FINALE!!! – heißt’s am Samstag für die Austrian Pumptrack Series in Schladming. Kaum angefangen, ist die Mini-Serie auch schon wieder zu Ende. Zum Finale wird’s allerdings nochmal spannend. Manuel Widmann hat sich mit seinem Sieg in Wagrain wieder ins Rennen um die Gesamtwertung zurückkatapultiert, wo er sich mit Bad Ischl-Sieger Simon Hofstädter duellieren wird müssen. Bei den Damen könnte sich Organisatorin Gloria Schnopfhagen selbst den Titel der Pumptrack-Queen holen. Alle Details zu Anmeldung und Ablauf gibt’s hier. // Pump the Mountain Facebook-Event | Austrian Pumptrack Series Facebook

Zeitplan

  • 11-13 Uhr Rennbüro im Alpreif Bikecenter Schladming
  • 13-14 Uhr Training
  • ab 14 Uhr Rennen


iXS German Downhill Cup #4, Ilmenau

12.-14.08.: Stopp Nummero Vier des iXS German Downhill Cup geht in Ilmenau über die Bühne. Traut man der Nennliste, dann werden sich auch zwei Österreicher auf die Strecke wagen: Julian Neubauer aus dem Burgenland und Fabian Ulrich, der das Mondraker Team B vertritt. Wir wünschen den beiden starke Wadeln und mögen sie die schnellsten Lines im Herzen Deutschlands finden. // Info, Anmeldung & Nennliste | Live Timing

Video iXS GDC 2015 Ilmenau von Felix’s Welt

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.