Skip to main content

Wochateiln – KW 40/2018

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Reverse Components Austrian Gravity Series #3, Mariazell

“Genau so soll ein Downhill-Rennen in Österreich sein”, schwärmte Markus Pekoll, der für das Reverse Components Austrian Gravity Series Finale extra seine Rennpension unterbrach. Ähnlich dürften auch viele andere gedacht haben. Über 80 Starter pilgerten in den Wallfahrtsort. Die Bandbreite reichte vom Weltcup-Racer bis zum Enduro-Besitzer, der einmal ein Downhill-Rennen ausprobieren möchte. Das Schöne: jeder hatte eine Mordsdrum-Gaudi. Moritz Ribarich holte sich nach einem Jahr Verletzungspause souverän den Sieg in seinem ersten Elite-Rennen. Bei den Damen triumphierte Helene Fruhwirth. Wer sich die Seriensiege holte, erfährt man auf der Austrian Gravity Series-Seite. // Resultate | Facebook-Event | Fotos


Enduro World Series #8, Finale Ligure (ITA)

Ein ungewöhnlich kurzes Finale erwartete die Enduro World Series heuer an der ligurischen Küste. Den Strapazen in Spanien Tribut zollend, beschränkten die Organisatoren das Rennen auf einen Tag, was sich in “nur” 20 Minuten Stage-Zeit widerspiegelte. Oder 18:31,22 Minuten Rud’scher Zeitrechnung. Das typische Finale-Feeling war trotzdem omnipräsent. Sonnenschein, Meerblick, tolle Stages und ein noch tolleres Publikum. Yana Dobnig genoss das offensichtlich und holte sich bei ihrem zweiten EWS-Antreten 2018 den zweiten Stockerlplatz mit Rang 3 in der U21Women. Kurt Exenberger holte sich bei den Masters einen starken 17. Platz. Schnellster Österreicher war Kevin Maderegger auf Rang 73. Gerd Skant gab nach seinem Backflip-Crash bei den Austrian Whip Offs im Frühjahr sein Comeback. Schön ihn wieder am Bike zu sehen. // Webseite | Resultate

Ergebnisse

Men

  • 1. Richie Rude (USA) – Yeti / Fox Shox Factory Race Team – 18:31.22 min
  • 2. Damien Oton (FRA) – Unior Devinci Factory Racing – 18:53.28 min
  • 3. Kevin Miquel (FRA) – SUNN – 18:57.10 min
  • 73. Kevin Maderegger – Sunbikers Enduro Racing – 20:41.67 min
  • 102. Daniel Schemmel – Sunbikers Enduro Racing – 21:16.14 min
  • 111. Max Trafella – Do-Biker – 21:25.42 min
  • 134. Gerd Skant – Radwelt MK Factory – 21:47.16 min
  • 139. Michael Eibegger – – – 21:51.15 min
  • 178. Bernd Dorrong – Team Dorrong Enduro – 23:24.67 min

Men U21

  • 1. Elliott Heap (GBR) – Chain Reaction Cycles Mavic – 19:43.41 min
  • 2. Eliott Baud (FRA) – – – 19:49.52 min
  • 3. Theotim Trabac (FRA) – Commencal Vallnord Enduro Racing Team – 19:49.62 min
  • 33. Max Fejer – Team Dorrong Enduro – 21:50.90 min

Women U21

  • 1. Ella Conolly (GBR) – – – 24:31.99 min
  • 2. Leah Maunsell (IRL) – – – 25:34.49 min
  • 3. Yana Dobnig – RLM Mondraker Racing – 26:00.56 min

Men Master

  • 1. Martino Fruet (ITA) – – – 20:28.32 min
  • 2. Bruno Zanchi (ITA) – – – 20:41.94 min
  • 3. Florian Golay (SUI) – – – 21:21.31 min
  • 17. Kurt Exenberger – – – 22:41.17 min

iXS DHC #8, Thale (GER)

Zum legendären Rosstrappendownhill in Thale im Harz reisten rund 350 Fahrer an – darunter drei Österreicher. Während sich Nina Hoffmann und Erik Irmisch (beide GER) ganz vorne in der Ergebnisliste platzierten, schafften Stephanie Haas, Bernhard Maier und Lukas Schobesberger die Plätze 16 und zweimal 36. // offizieller Nachbericht | Resultate

Ergebnisse

Elite Men

  • 1. Erik Irmisch (GER) – Team Racing Dudes – 3:38.746 min
  • 2. Benny Strasser (GER) – GZ Rocky Mountain Racing – 3:40.856 min
  • 3. Julian Steiner (GER) – Carbocage-Factory-Racing – 3:41.209 min
  • 36. Bernhard Maier – Velo Love Racing-Team – 4:12.151 min

Open Men

  • 1. Erik Zwartek (GER) – 70.ID, B2BA – 3:49.927 min
  • 2. Luke Hansen (GER) – Gewalt-Racing – 3:54.716 min
  • 3. Friedrich Schmidt (GER) – AbfahrtsAthleten – 3:56.841 min
  • 36. Lukas Schobesberger – ROX – 4:28.581 min

Open Women

  • 1. Jessica Kalbitz (GER) – Bergrausch Racing /RSV Eisena – 4:43.470 min
  • 2. Sinah Laube (GER) – – – 4:48.067 min
  • 3. Lena Arndt (GER) – – – 4:48.603 min
  • 16. Stephanie Haas – – – 5:41.977 min

Geil wird’s

iXS DHC #9, Bellwald (SUI)

05.-07.10.: Letzter iXS Downhill Cup-Stopp für 2018 und Österreich schickt einen Favoriten ins Rennen. Andreas Kolb hat nach einer Weltcup-Saison noch nicht genug vom gegen die Stoppuhr fahren und tritt in der Schweiz an. Ebenso mit dabei: Gerhard Wagenhofer, Stefan Mauser und Kilian Schnöller. // Vorbericht | Infos, Anmeldung & Nennliste


Czech Enduro Series #6, Jested (CZE)

06.-07.10.: Letztes Rennen der tschechischen Enduroserie. Jested nahe dem Skisprungort Liberec ist der Austragungsort. Dort gibt’s einen kleinen Bikepark, in dem ein Teil der sechs Stages stattfinden wird. Der Rest führt über natürlicher Wegerl. Knapp 170 Fahrer sind gemeldet – allerdings noch keine Österreicher. // Infos | Nennliste | Anmeldung

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.