Skip to main content

Wochateiln – KW 27/2017

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

iXS German Downhill Cup #2, Brandnertal

Als wäre Tschack Norris allein nicht schon Herausforderung genug, wurden die Fahrer beim zweiten iXS GDC Stopp mit ausreichend Regen begrüßt. Der schwierige Zustand der Strecke wirbelte das Klassement kräftig durcheinander, sodass am Ende ein gewisser Anton Wünscher (GER) an der Spitze des ca. 350 Starter großen Feldes stand. Auffallend ist, dass die heimischen Fahrer das Rennen in Vorarlberg aus irgendeinem Grund meiden. Die Anreise ist lang, ja, aber das war noch nie ein Hinderniss. Sandro Partell hielt zumindest als einer der wenige Elite Fahrer mit Platz 25 die Fahnen hoch. Elias Schwärzler wollte das gleiche tun, patzte aber im Finallauf (Platz 42). Die rutschigen Bedingungen dürften Devid Botter gut getaugt haben. Er schnappte sich Platz drei in der Pro U17 male vor Landsmann Lukas Amann. // Resultate | offizieller Rennbericht

Elite Men

  • 25. Sandro Partell – Sunbikers-Mondraker Racing
  • 42. Elias Schwärzler – POC, Bikepark Brandnertal
  • 61. Andreas Groß – Freeride- & Downhillverein Vorarlberg

Elite Women

  • 6. Elpida Breitschopf

Pro U17 male

  • 3. Devid Botter – ASVÖ Leogang, Botter Racing
  • 4. Lukas Amann – Freeride & Downhill Vorarlberg
  • 6. Gabriel Wibmer – Ride Free Osttirol/Dolomite Bike

Open Men

  • 52. Manuel Schweiberer

Hallo im Sumpf! Foto (c) Racement

Devid Botter schafft's auf's Podium! Foto (c) Racement


Downhill Weltcup #4, Andorra

Wahnsinn, was war das für ein Rennen! Troy Brosnan gewinnt endlich nachdem er einer gefühlten Ewigkeit dem Sieg nachgejagt ist und Danny Harts looser Lauf geht schon fast wie sein Champery Run durchs Internet. Beinahe hätten wie auch einen Champus auf die rot-weiß-roten Leistungen aufmachen können, doch David Trummer (68.) und Markus Pekoll (49.) mussten noch Schwammerl suchen. Besonders bitter für David: er wäre schnurstracks in die Top20 gefahren. Umso erfreulicher der siebte Platz bei den Junioren von Moritz Ribarich – besonders wenn man bedenkt, dass er sich auf dieser Strecke letztes Jahr den Ellbogen gebrochen hat. // Resultate | Red Bull TV Replay

Video Highlights Downhill Weltcup Andorra 2017


Enduro World Series #5, Millau (FRA)

Nach diesem Rennwochenende darf man in den Kanon einstimmen: Enduro Wet Series. Trockene Momente gab es in der höchsten Rennserie des Endurosports heuer kaum. Auch nicht beim Stopp im französischen Millau. Die anspruchsvollen Strecken wurden dadurch zu knackigen Herausforderungen. Groß aufgezeigt hat Kevin Maderegger mit Platz 4 in der U21. Nach dem ersten Tag lag er sogar auf Platz 2, mit nur einer Sekunde Rückstand. Am Sonntag ereilte ihn ein Patschen, trotzdem finishte er als bester Österreicher. Ebenfalls stark unterwegs war Daniel Schemmel mit einer U21-Stage-Bestzeit und Platz 9 am Ende. Platz 4 war’s nach dem ersten Tag, auch er verpatzte Tag 2 etwas. Dritter im U21-Bund war Julian Hauer als starker 18 im rund 50 köpfigen Starterfeld. Gerd Skant war der schnellste heimische Vertreter in der Elite. Rang 58 nach zwei Stürzen gefiel ihm weniger. Sehr flott übrigens Gerds Team Dorrong Enduro-Kollege Vid Persak. Der Slowene erkämpfte sich Platz 27. Ein Lernevent war Millau für Yana Dobnig, die ihren ersten EWS-Auftritt absolvierte und mit Rang 5 in der Damen-U21 absolvierte. // Resultate

Elite Men

  • 58. Gerd Skant – 52:04.470 min
  • 153. Benjamin meier – 1:10:08.35 std

Men U21

  • 4. Kevin Maderegger – 51:46.40 min
  • 9. Daniel Schemmel – 52:21.33 min
  • 18. Julian Hauer – 54:48.29 min

Women U21

  • 5. Yana Dobnig – 1:12:19.69 Std

Video Highlights EWS Millau 2017


Krivapete EnduRace Race (ITA)

Weil die gesamte Enduro-Elite ausgeflogen war, musste Oberendurist Matthias Stonig beim letzten Stopp des Triveneto Cups in die Presche springen. Prompt gewann der Kärntner das Rennen bei San Pietro al Natisone. Gratulation Mote! // Resultate

Happy to be on top of the box!Sweet racing on very slipy trails here at Krivapete EnduRace #WennBeimRestDerÖsterreichischenAbfahrTalenteNixGehtMuasHolti😜 adidas Sport eyewearUSWEMS Mondraker TeamLines

Posted by Matthias Stonig ride on Sonntag, 2. Juli 2017


Geil wird’s

GlemmRide, Saalbach Hinterglemm

06.-09.07.: Ab Donnerstag geht’s im Glemmtal wieder rund. Hot Spot ist wie gewohnt Hinterglemm, doch im ganzen Tal werden die Trails hergenommen – wahlweise mit dem eigenen Hobel oder einem Leihbike aus der Expo Area. Nachmittags starten die Side Events wie Pumptrack Session oder das LINES Bike Pulling und am Abend wird fleißig Party gemacht. // GlemmRide Webseite | GlemmRide Facebook | Zeitplan (komplett) | Slopestyle Livestream (Samstag ab 19 Uhr)

Zeitplan

Donnerstag

  • 21 Uhr – Welcome Party mit Mountain Reggae Radio @ Goaßstall

Freitag

  • 17 Uhr – Bergamont Pumptrack Session
  • 18 Uhr – Loose Riders Armwrestling
  • 19 Uhr – Up & Down E-Bike Race
  • 20 Uhr – LINES Bike Pulling (Anmeldung am LINES Stand ab 19 Uhr)
  • 21 Uhr – Party mit Erwin & Edwin (Main Stage) & Wax Wreckaz (Goaßstall)

Samstag

  • 19 Uhr – Slopestyle Finals
  • 20:30 Uhr – Party mit Kaiser Franz Josef (Main Stage) und Masters of Dirt (Goaßstall)

Sonntag

  • 10 Uhr – GlemmStreet unplugged
  • 11:30 Uhr – Specialized Rookies Cup #3

Livestream Slopestyle (Samstag, ab 19 Uhr)


Pump the Dirt – Austrian Pumptrack Series #3, Marchtrenk

08.07.: Viele wussten gar nicht, dass Marchtrenk in Oberösterreich einen Pumptrack besitzt. Die Austrian Pumptrack Series gastiert bei ihrem dritten Stopp jedoch genau dort. In den letzten Tage wurde fleißig geshaped. Ein paar Sprünge für die BMX Dirt Show gibt’s jetzt auch. // Infos & Anmeldung | Facebook-Event Pump the Dirt

Heute haben wir einiges weiter gebracht !Kurve erhöht und die Ausfahrt verbessert,Wenn das Wetter passt geht's morgen weiter ;)Und ein paar Runden haben wir natürlich auch noch gedreht 😉

Posted by Pumptrack & DirtPark Marchtrenk on Donnerstag, 15. Juni 2017


Downhill Weltcup #5, Lenzerheide

08.07.: Nach Andorra steht der nächste Doppelevent am Programm und wir drücken unseren Vertretern die Daumen, dass es besser klappt als im Zwergenstaat. Markus Pekoll, David Trummer, Moritz Ribarich (Junioren) und diesmal auch Paula Zibasa (Juniorinnen) werden am Start stehen. ACHTUNG, ACHTUNG: Der Livestream vom Downhill ist wieder am Samstag ab 13 Uhr! Optional auch wieder mit deutschem Kommentar. // Red Bull TV Livestream

Video Highlights 2016


Enduro One #3, Wildschönau

08.-09.07.: Die deutsche Enduro One Serie kommt zu ihrer jährlichen Sommerfrische nach Österreich. In Tirol, genauer in der Wildschönau, wird dann Samstag (Prolog) und Sonntag (Rennen) endurisiert. Auf durchwegs lustigen und teilweise anspruchsvollen Wegen, wie wir letztes Jahr im Selbsttest feststellen konnten. // Infos & Anmeldung

Video Enduro One Wildschönau 2016


Megavalanche, Alp d’Huez (FRA)

03.-09.07.: Der Klassiker aller Massenstart-Downhills geht diese Woche über die Bühne. Vom Gletscher am Pic Blanc gilt es die schnellste Linie ins Tal zu finden. Zu den Granden des Sports gesellen sich auch einige österreichische Vertreter. // Infos & Anmeldung | Startliste

Video Teaser 2017

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.