Wochateiln – KW 20/2019

Christoph Berger-SchauerGeil wars, Geil wirds

Wochateiln

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Red Bull Pump Track World Champs Qualifier, Mittersill

Es war der einzige Red Bull Pump Track World Championship Qualifier in Österreich und David Hochfelsner hat sich für uns ins Getümmel gestürzt – hier sein Bericht. Zwei Sachen vorweg: Vanessa Kager hat sich nach dem Lauf in Italien den zweiten Qualifier-Sieg geholt. Kevin Maderegger war schnellster Österreicher. // Facebook-Event | Nachbericht


Enduro World Series #3, Madeira (POR)

Die Enduro World Series ist in Europa angelangt. Zwar noch nicht am Kontinent, aber auf Madeira. Martin Maes und Isabeau Courdurier haben ihre Dominanz verfestigt. Sehr erfreulich ist der 17. Platz unseres schnellen Nachbarn Vid Persak (SLO). Markus Gruber hat im EWS 100 als 64. die österreichische Flagge hoch gehalten. // Resultate | Resultate EWS 100 | offizieller Nachbericht


TrailTrophy #1 – Harz, St. Andreasberg (GER)

Suboptimal. So war das Wetter am ganzen Kontinent letztes Wochenende und St. Andreasberg im Harz keine Ausnahme. Der Auftakt der TrailTrophy wurde deshalb um eine Stage verkürzt. Trotzdem sind sich rund 17 Minuten Rennzeit für Sieger Adrian Vesenbeckh (GER) und 20 Minuten für Mirjam Kuhn (GER) ausgegangen. // Resultate | offizieller Nachbericht

Foto (c) TrailTrophy

SloEnduro 4Fun #3 – Enduro Krokar, Dobrna (SLO)

Runde drei der SloEnduro 4Fun war für Österreich im Allgemeinen und das Team Dorrong Enduro im Speziellen sehr erfolgreich. Hinter Sieger Nejc Huth holten sich Max Fejer, Tino Huber und Cri Maierhofer die Plätze 2-4 und damit auch die Siege in ihren Kategorien. Yana Dobnig gewann souverän die Damenwertung. Daniel Apreutesei gewann zudem noch die Klasse Men 35-39 und Richard Fassl die Men 50+. // Resultate | offizieller Nachbericht

Ergebnisse

  • 1. Nejc Huth (SLO) – Energijateam.com – 12:09.32 min
  • 2. Max Fejer – Team Dorrong Enduro – 12:25.79 min
  • 3. Tino Huber – Team Dorrong Enduro – 12:27.63 min
  • 4. Cri Maierhofer – Team Dorrong Enduro – 12:41.80 min
  • 7. Patrick Buchegger – RC Kreuzer Bad Vöslau – 13:38.34 min
  • 8. Philipp Freudenberg – Rofa Cinquantuno – 13:38.60 min
  • 10. Daniel Apreutesei – Radlager Mountainbikeverein – 13:57.02 min
  • 13. Lukas Wegscheider – – – 14:01.50 min
  • 17. Yana Dobnig – Team Dorrong Enduro – 14:22.54 min
  • 19. Patrick Frühwirth – Loose Riders Graz – 14:52.75 min
  • 29. Dominik Gilg – – – 15:53.98 min
  • 30. Thomas Mayr – – – 16:05.93 min
  • 36. Lisa Leeb – – – 16:55.69 min
  • 37. Michael Riegler – RC Kreuzer Bad Vöslau – 17:02.30 min
  • 39. Matthias Lenz – Team Dorrong Enduro – 17:18.84 min
  • 40. Ruth Kalthaus – Loose Riders Graz – 17:52.36 min
  • 41. Philipp Gaulhofer – – – 17:53.91 min
  • 42. Richard Fassl – RC Kreuzer – 18:58.38 min
Foto (c) SloEnduro

Blinduro 500+, Lipno nad Vltavou (CZE)

Ziemlich nah an der österreichischen Grenze ist letztes Wochenende das Blinduro 500+ über die Bühne gegangen. Unter die knapp 500 hauptsächlich tschechischen und slowakischen Starter hatten sich auch ein paar Österreicher gemischt. Johannes Hwang (Team Dorrong Enduro) brillierte auf den Stages und schnappte sich Gesamtrang 11 bzw. Platz 2 in der Kategorie der Herren über 40 Jahren. // Resultate | Facebook

Ergebnisse

  • 1. Jakub Riha (CZE) – N1 Team – 18:43.0 min
  • 11. Johannes Hwang – Team Dorrong Enduro – 20:35.2 min
  • 21. Marco Bauer – Enduro Squaze – 21:16.5 min
  • 38. Oskar Hermann – Trail-guide.cz – 22:21.5 min
  • 43. Maximilian Reiser – – – 22:37.9 min
  • 50. Nikolaus Rechner – Hang loose racing – 22:48.6 min
  • 69. Simon Gabauer – Vervebike Factory Racing Team – 23:17.7 min
  • 75. Lorenz Schöllenberger – – – 23:28.4 min
  • 80. Stefan Postlmayr – – – 23:31.3 min
  • 95. Matthias Malojer – – – 23:55. 4 min
  • 103. Matthias Ruhaltinger – – – 24:13.8 min
  • 106. Markus Grusch – BikeFeeling Downriders – 24:20.2 min
  • 146. Johann Neumeister – Ponyhofracing – 25:34.2 min
  • 147. Johann Neumüller – RC matmaker Arbö Freistadt – 25:34.6 min
  • 166. Patrick Schmitt – – – 26:11.4 min
  • 216. Paul Gabauer – Vervebike Factory Racing Team – 28:00.6 min
  • 223. Peter Postlmayr – – – 28:17.9 min
  • 259. Anna Kantner – – – 30:38.6 min

Geil wird’s

Reverse Components Austrian Gravity Series #1, Bikepark Königsberg

18.-19.5.: Die Reverse Components Austrian Gravity Series startet in die Saison 2019. Den Auftakt macht wie in den Jahren zuvor der Bikepark Königsberg. Wir drücken die Daumen, dass das Wetter hält – aktuell schaut’s gut aus.

Zeitplan

Samstag, 18. Mai

  • 10.00 – 16.00 Uhr | freies Training (optional)

Sonntag, 19. Mai

  • 8.00 – 10.30 Uhr | Startnummernausgabe & Nachmeldung
  • 9.00 – 11.30 Uhr | Pflichttraining
  • 12.15 Uhr | Riders Meeting
  • ab 13.00 Uhr | 1. Lauf
  • ab 14.30 Uhr | 2. Lauf
  • 16.00 Uhr | Siegerehrung

Die Anmeldung ist noch bis Freitag Mittag (Deadline für das Einlangen des Startgeldes) offen. Nachnennung am Sonntag vor Ort möglich. Reverse Components sorgt übrigens heuer bei allen Austrian Gravity Series-Rennen dafür, dass am Tag nach dem Rennen kostenlos Fotos von möglichst jedem Teilnehmer zum Download parat stehen. // Facebook-Event | Webseite | Anmeldung | Nennliste


bike Festival Willingen (GER)

17.-19.5.: Wer kommendes Wochenende in Willingen verbringt, den erwartet einiges an Action. Das bike Festival mit etlichen Ausstellern ist Tradition, ebenso wie der iXS Downhill Cup. Ein Enduro-Rennen gibt’s auch, das übrigens zur gleichen Serie zählt wie jenes beim bike Festival Leogang. // Vorbericht | Webseite


CZ Enduro Serie #2 – Enduro Race Kouty (CZE)

18.-19.5.: Über 400 Anmeldungen sind für das zweite Rennen der tschechischen Enduro Serie in Kouty schon eingelangt und ein paar österreichische Fahrer finden sich auch darunter. Etwa Peter Mihalkovits, der um die Spitzenpositionen ein Wörtchen mitreden möchte. // Infos & Anmeldung | Nennliste


SloEnduro 4Fun #4 – Bike Beer Fest Enduro, Ilirska Bistrica (SLO)

19.5.: Vielleicht das Rennen mit dem verlockendsten Namen. Wir sind gespannt was man sich vom Bike Beer Fest Enduro erwarten darf. Das Event ist neu im SloEnduro-Kalender. // Infos & Anmeldung | Webseite | Facebook-Event


Superenduro #2, Punta Ala (ITA)

19.5.: Runde Nummero 2 der Superenduro Serie wird in Punta Ala ausgetragen. Hoffentlich hat Petrus mehr einsehen als beim verschneiten Auftakt in Pietra Ligure. Satte 1.460 Höhenmeter auf einer 41km langen Runde stehen beim EWS Qualifier Event am Programm. // Vorbericht | Anmeldung

Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Share this Post