Skip to main content

All Things Black and Yellow

Episode 3 – All Things Black and Yellow – Propain Dirt Sixpack DH Team

Die bereits dritte Episode von “All Things Black and Yellow” is out now. Diesmal waren die Jungs vom Propain Dirt Sixpack Race Team im Welsh Valley bei der dritten Runde der British Downhill Series, dem Wolrdcup in Val di Sole und nach kurzem Zwischenstopp beim Herrn Trummer auch noch beim Wolrdcup in Andorra am Start! Check it out!!

 

Episode 2 – All Things Black and Yellow – Propain Dirt Sixpack DH Team

 

Die zweite Episode von “All Things Black and Yellow” ist frisch draußen und begleitet das Propain Dirt Sixpack Race Team  von Fort William über Leogang, bis hin nach Innsbruck zum Crankworx Bikefestival. Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte… also zieht euch die neue Episode rein!


 

Episode 1 der neuen Videoserie vom Propain Dirt Sixpack DH Team ist draußen!

 

Willkommen zur ersten Episode von “All Things Black and Yellow”, einer Reihe von Filmen, die dem Propain Dirt Sixpack Race Team mit Phil Atwill, David Trummer, Henry und George Kerr um die ganze Welt folgen. Die erste Episode startet mit einem Pre-Season Testing am Schöckl, der sich perfekt zum Testen herausstellte… Rockgardens, Wurzeln, Highspeed-Passagen… alles was man zum Testen braucht.

Vom Schöckl gings dann gleich direkt weiter nach Maribor, Slovenien zum iXS Downhill Cup auf der legendären Weltcupstrecke. David fuhr auf Platz 10, Phil auf 25, Henry bei den Junioren auf 2 und George auf Platz 11.

Als nächstes ging es gleich direkt weiter zum ersten Weltcup nach Losinj, Kroatien. Eine atemberaubende Insel mit einem respekteinflößendem Downhill Track aus 99,99% Steinen. Eine der kürzesten aber auch herausfordernsten Strecken im gesamten Weltcup. Henry wurde 9er, David 45er, Phil und George haben sich leider nicht qualifiziert.

Danach trennten sich dann auch die Wege vom Team, wobei Phil, Rusty und Ben nach Finale Ligure weiter fuhren. Phil testete dort ein paar Tage lang das neue 29er Trailbike “Hugene” von Propain.

Von hier aus blieben sie dann an der Riviera und testeten mit den Jungs von Formula und EXT Racing Shox die neuen 29er Rahmen in San Remo.

Das Ziel des sechswöchigen Roadtrips lag dann in Olargues, Frankreich. Wo die dritte Runde der Enduro World Series stattfand. Hier hatten sie eine mega Woche auf geilen Trails, wobei es ihnen auch ein bisschen die Augen öffnete als sie sahen wie hart diese Rennen sind. Phil schaffte es dabei auf Platz 41.

 

Christoph Eder

Christoph Eder

Zweirad Ambassador, fährt dort wo andere schieben. Immer auf der Suche nach Airtime, egal ob am Trail oder am Pumptrack. Bike, write, sleep, repeat.