Skip to main content

Crankworx Innsbruck 2019

Foto (c) Friedrich Simon Kugi

 

Jetzt ist es ganz fix: Crankworx gastiert von 12. bis 16. Juni 2019 erneut in Innsbruck. Die dritte Auflage ist der einzige Europa-Stopp und bekommt eine Disziplin. // Webseite

 

Eine Woche nach dem Downhill Weltcup in Leogang geht das Crankworx Innsbruck über die Bühne. Von 12.-16. Juni 2019 findet sich zum dritten Mal die Crème de la Crème in der Hauptstadt der Alpen ein. Whip-Off, Pumptrack, Downhill, Slopestyle und – neu – Dual Salom stehen am Wettkampfprogramm. Ja, richtig gelesen. Die Old School-Disziplin Dual Slalom erlebt ein Revival und wird 2019 bei allen Crankworx Festivals ausgetragen. Das Stangerl-Kurven bringt mit sich, dass neben Frauen und Männern Nachwuchsfahrer in einer eigenen Kategorie starten dürfen.

 

Einzigartig in Europa

Les Gets, das heuer wieder am UCI Mountainbike Kalender steht, hostet kein Crankworx Festival. Somit ist Innsbruck der einzige Stopp in Europa. Mit Rotorua vom 19.-24. März startet die Crankworx Tour in die Saison. Innsbruck bildet die Saisonmitte. Zum Abschluss kommt die Tour traditionell beim Crankworx Whistler – heuer vom 9.-18. August.

 

Der schönsten Whip Offs der Welt. Foto (c) Klemens König

 

Neben den Hauptdisziplinen darf man sich beim Crankworx Innsbruck 2019 erneut auf ein dichtes Rahmenprogramm inkl. Kidsworx und Sideevents freuen. Nachdem die Organisatoren von 2017 auf 2018 etliche Verbesserungen umgesetzt haben (Stichwort Shuttles), kann man davon ausgehen, dass es 2019 mit Feintuning weitergeht. Wer live dabei sein möchte: die Anmeldung für Volunteers ist bereits geöffnet.

 

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Blogheim.at Logo