Skip to main content

Wochateiln – KW 34

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

iXS European Downhill Cup #5, Spicak

Gestaubt hat’s am Beginn des Wochenendes im tschechischen Spicak, als wäre der fünfte iXS EDC in Kalifornien daheim. Ganze 37 österreichische Fahrer machten den Trip in den Norden und hofften, dass die Bedingungen so blieben. Doch kurz vor dem Finale machte ein Gewitter Streckenbesichtigung und Training quasi obsolet. Weil die Bedingungen aber bekanntlich für alle gleich sind, gibt’s trotzdem ein paar richtig erfreuliche Nachrichten: mit Boris Tetzlaff, Andreas Kolb, Fabio Wibmer und Leopold Koellner schafften es gleich vier Österreicher ins Superfinale und Elke Rabeder gab ihr Comeback nach Verletzung im iXS EDC. // Resultate | offizieller Race-Report

Superfinal – Elite Men

  • 17. Boris Tetzlaff – Sports Nut DH Team
  • 22. Andreas Kolb – Sports Nut DH Team
  • 23. Fabio Wibmer – Dolomite Bike Specialized Team
  • 29. Leopold Koellner – Mountainbiker.at

 

Finale – Elite Men

  • 3. Erich Wieland – Low Down Division
  • 10. Pascal Engel – Alpine Commencal
  • 12. Michael Feichtinger – RC TRI RUN ARBÖ Weiz
  • 17. Markus Planitzer – Bikestore Graz-Nord
  • 33. Erwin Aydin – RC ARBÖ Hallein
  • 40. Maximilian Flankl – Bike Team Ginner
  • 46. Philipp Ostermann – Redneck Riders / SU bikestore.cc Team
  • 48. Thomas Göschlberger – armadillos Racing Team
  • 58. Eric Neumüller – RC ARBÖ Freistadt
  • 81. Mario Schneeweiss – Downhill BikeTeam Schmuck
  • 84. Thomas Heiß – LietzSportRacing
  • 87. Paul Mitterhauser
  • 88. Karl Führer – Bike Team Ginner
  • 91. Raffael Mayrhofer – alpine commencal
  • 101. Timotheus Adler – Gravity Eagles
  • 102. Bernhard Maier – Wagner DH-Racing
  • 104. Johannes Grasberger – Lietz Sport Racing
  • 105. Julian Laimer
  • 106. Gernot Scheikl – Gravity Eagles
  • 113. Michael Amon – URC-SPK Renner Langenlois
  • 118. Christian Arzberger – BC Stoahupfa Leibnitz
  • 120. Markus Becker – URC SPK Renner Langenlois
  • 122. Matthias Ring – morethanbike

 

Elite Women

  • 12. Elke Rabeder – Mauna Loa DH Pro Racing
  • 17. Lisa Kreuzer – RC Kreuzer

 

Pro Junior U19 male

  • 24. Kevin Trabi – BC Stoahupfa
  • 26. Matthias Berger – GRV-Windischgarsten
  • 30. Dominik Fassl – Radclub Kreuzer

 

Pro Masters

  • 6. Philipp Podbrecnik – Bikeclub Giant Stattegg
  • 16. Andreas Vorraber – Rc tri run arbö weiz
  • 21. Bernhard Hennig – SU Bikestore.cc Team
  • 23. Walter Jammernegg – BC Stoahupfa / Pivot Cycles
  • 31. Christoph Grill – Mauna Loa DH Pro Racing

 

Fabio Wibmer – iXS EDC Spicak GoPro Edit


Crankworx, Whislter

Es gibt kein legendäreres Bike-Event auf dem ganzen Globus als das Crankworx in Whistler. Dass Jahr für Jahr etliche Österreicher einen Flug um gutes Geld buchen um die abartige Stimmung live vor Ort einzusaugen, ist bekannt. Umso erfreulicher, dass sich heuer auch zwei rot-weiß-rote Biker in die Startlisten eingetragen haben. 4X-Profi Hannes Slavik nutzte den Kanada-Trip richtig aus und stelle sich bei der Pumptrack Challenge, dem Fox Air DH und dem Giant Dual Slalom gegen Größen wie Kirt Voreis und Kyle Strait an den Start. Weltenbummlerin Karin Pasterer machte im Fox Air DH mit Platz 12 eine richtig gute Figur und versaugte beispielsweise die Gehrig Twins. // Resultate Pumptrack | Resultate Fox Air DH | Resultate Giant Dual Slalom

Pumptrack Challenge

  • Hannes Slavik (23. Quali) – 1/16-Finale out gegen Paul Basagoitia

Fox Air DH

  • 12. Karin Pasterer (Pro Elite Women) – YT Industries, Rockstar Energy
  • 62. Hannes Slavik (Pro Elite Men) – Ghost, Reverese, Adidas

Giant Dual Slalom

  • Hannes Slavik (31. Quali) – 1/16 Finale out gegen Zander Geddes

 

Highlight Video Pumptrack Challenge


Geil wird’s

Mountainbike Downhill Weltcup #6, Val di Sole

22.-23.08.: Es ist zum Kopfschütteln: jetzt steht kommendes Wochenende schon wieder der letzte UCI Mountainbike Weltcup der Saison am Programm. Danach gibt’s “nur” noch die Weltmeisterschaft in Andorra und dann ist Schluss für die Saison. Dafür steht als sechster und letzter Lauf ein absolutes Schmankerl am Programm: Val di Sole in Italien. Steil, loose und – wie wir wissen – bis zur allerletzten Kurve für Überraschungen gut. Markus Pekoll kommt nach einem 13. Platz in Top-Form. Außerdem für Österreich am Start: David Trummer, Andreas Kolb, Markus Planitzer, Pascal Engel, Elke Rabeder und Julian Neubauer. Manuel Gruber wird leider noch aufgrund seiner Handverletzung pausieren müssen. // Nennliste

Video Sam Hills Run Weltmeisterschaft Val di Sole 2008



4X Weltmeisterschaft, Val di Sole

21.-22.08.: Zwei Wochen früher als ihre Downhill-Kollegen ermitteln die Fourcrosser den Weltmeister unter ihresgleichen. Ausgetragen werden die Kämpfe zeitgleich mit dem Downhill Weltcup in Val di Sole. Für Österreich sieht es dabei besser denn je aus: Helene Valerie Fruhwirth ist Führende in der 4X Pro Tour und heiß auf den Weltmeistertitel. Hannes Slavik hat heuer bereits gezeigt, dass er der Schnellste sein kann und erinnert sich mit Sicherheit gerne an seinen ersten 4X Pro Tour Sieg im letzten Jahr in Val di Sole zurück. Mit am Start für Österreich ist Patrick Kager. // Nennliste

Foto (c) Gery Perkin, UCI


Unchained – The Chainless Race, Bikepark Brandnertal

22.08.: Weil ohne Kette gerade ziemlich in ist, zollt die Wicked Ruffneck Crew dem Trend Tribut und veranstaltet ein eigenes Rennen unter dem kettenlosen Motto. 34 Anlieger, 250 Meter Northshore und 130 Höhenmeter gilt es im Bikepark Brandnertal zu meistern – mit 0 Möglichkeit zu pedalieren. // Offizielle Website |

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.