Skip to main content

Wochateiln – KW 22/2016

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

 

Geil war’s

BikeFest Kalnica

Der Bikepark Kalnica arbeitet sich aktuell in der Gunst der heimischen Biker stark nach oben. Und das BikeFest trägt seinen Teil dazu bei. Das Crankworx Osteuropas in der Slowakei war ein richtig erfolgreiches Pflaster für die österreichischen Boys. Ganze 10 Disziplinen (davon 7 Gravity) standen am Programm eingebettet in eine richtig chillige Atmosphäre. Die Highlights: Peter Mihalkovits kommt dem Downhill-Sieg bis auf 0,11 Sekunden nahe. Hannes Slavik holt sich den Sieg im Nacht-Dual Slalom, im Dual Pumptrack, den zweiten Platz im Pumptrack Contest und krönt sich damit zum “King of the Hill”. Helene Fruhwirth schafft’s zweimal (Pumptrack und Dual Pumptrack) auf’s Podium. Und Markus Saurer und Clemens Kaudela tricksen sich hinter Jakub Vencl beim FMB Slopestyle auf die Plätze 2 und 3, während sich Peter Kaiser mit einem Cork 720 den Best Trick sicherte. // Resultate | BikeFest Facebook | BikeFest Webseite

Enduro

  • 31. Raffael Maltrovsky (18. Pro)

Nacht-Dual Slalom

  • 1. Hannes Slavik
  • 12. Julian Neubauer
  • 16. Raffael Maltrovsky
  • 18. Rudolf Thurner
  • 45. Andreas Nagl
  • 57. Helene Fruhwirth

Garmin Slopestyle FMB Tour

  • 2. Markus Saurer
  • 3. Clemens Kaudela
  • 6. Peter Kaiser (Best Trick: Cork 720)
  • 12. Daniel Ruso

Downhill

  • 2. (Elite) Peter Mihalkovits
  • 11. (Elite) Julian Neubauer
  • 12. (Elite) Raffael Maltrovsky
  • 13. (Elite) Markus Forstik
  • 6. (Hobby) Christoph Spath
  • 22. (Hobby) Lorenz Koslor
  • 4. (Hardtail) Johannes Mittermayer
  • 2. (Masters) Roland Dorn
  • 6. (Masters) Andrej Maderbacher
  • 5. (Damen) Helene Fruhwirth

Pumptrack

  • 2. (Damen) Helene Fruhwirth
  • 2. (Herren) Hannes Slavik

Dual Pumptrack

  • 1. (Herren) Hannes Slavik (King of the Pumptrack)
  • 3. Helene Fruhwirth

Dual Pumptrack. Foto (c) BikeFest

Barhump am Airbag. Foto (c) BikeFest


SloEnduro #2, Cerkno

Da fährt die Petra Bernhard einmal ein Enduro-Rennen und deklassiert gleich die gesamte Konkurrenz. So geschehen letztes Wochenende beim zweiten Stopp der SloEnduro-Serie in Cerkno. Trails in und außerhalb des Bikeparks durften die rund 120 (hochkarätigen) Starter in Angriff nehmen. Echt stark präsentieren sich zur Zeit die österreichischen Fahrer auf slowenischem Terrain: Daniel Schemmel 2. gesamt, Kevin Maderegger 4. gesamt, Yana Dobnig 2. bei den Damen hinter Petra Bernhard und Cri Maierhofer holt sich den Sieg bei den Masters 2. // Resultate | Resultate Stage by Stage | Fotogalerie #1 | Fotogalerie #2

Resultate

  • 2. Daniel Schemmel
  • 4. Kevin Maderegger
  • 8. Gerd Skant
  • 15. Cri Maierhofer (1. Masters 2)
  • 16. Manuel Liendl
  • 17. Julian Hauer
  • 21. Christoph Eder (2. Masters 1)
  • 28. Paolo Parth
  • 29. Michael Eibegger
  • 33. Bernd Dorrong
  • 37. Maximilian Trafella
  • 42. Christian Grasmann
  • 43. Benjamin Meier
  • 49. Patrick Riedler
  • 55. Stefan Egarter
  • 62. Alexander Mikowitsch
  • 67. Petra Bernhard (1. Damen)
  • 68. Philipp Freudenberg
  • 85. Yana Dobnig (2. Damen)
  • 97. Philipp Hack
  • 105. Gerald Parth
  • 117. Fleur Jeanquartier

Petra Bernhard erstmals am Enduro und gleich Schnellste. Foto (c) Nejc Bole

Daniel Schemmel rattert hinter Sieger Vid Persak auf Rang 2. Foto (c) Nejc Bole


iXS European Downhill Cup #2, Willingen

Willingen war kursmäßig etwas eigenwillig. Kaum Bäume, viele Sprünge, recht windanfällig. Die Downhill-Mannen schlugen sich trotzdem recht wacker: David Trummer mit etwas über 2 Sekunden Rückstand auf Rang 8, Boris Tetzlaff eine Sekunde dahinter auf Rang 13, gefolgt von Manuel Gruber auf 15. Richtig hart gefightet wird bei den ganz jungen Mädels. Nach dem Auftaktsieg in der U17 von Vali Höll schlug diesmal Anna Newkirk zurück und verwies die Tochter vom Spielberghaus um 0,625 Sekunden auf Rang 2. // Resultate | offizieller Rennbericht

Superfinale Elite Men

  • 8. David Trummer
  • 13. Boris Tetzlaff
  • 15. Manuel Gruber
  • 30. Siegfried Zellner
  • 32. Andreas Kolb

Finale Elite Men

  • 18. Manuel Widmann
  • 27. Anatol Wirtitsch
  • 39. Pascal Engel
  • 46. Elias Schwärzler
  • 71. Daniel Schwerzler
  • 90. Julian Laimer
  • 93. Matthias Berger
  • 96. Lukas Gerns
  • 107. Bernhard Maier
  • 118. Sebastian Resch
  • 120. Florian Kremser

Pro Junior U19 male

  • 12. Sandro Partell
  • 24. Andreas Persterer
  • 29. Markus Daxbacher

Pro Youth U17 male

  • 11. Valentin Rohrmoser
  • 12. Florian Gerns

Pro Youth U17 female

  • 2. Valentina Höll

Schnellster des Tages: Johannes Fischbach. Foto (c) extreme-pics / Thomas Dietze


Specialized-SRAM Enduro Series #2, Willingen

Mit dem plötzlichen Wegfall der European Enduro Series greifen die Enduristen des Kontinents nach allen Möglichkeiten, um ihre Rennfestigkeit unter Beweis zu stellen. Das zeigt sich an besonders starken Starterfeldern – sowohl quantitativ als auch qualitativ. In Willingen beispielsweise holte sich überraschend ein Norweger – Zakarias Johansen – den Sieg und verwies Größen wie Gustav Wildhaber, Michal Prokop oder Marcus Klausmann auf die Plätze. Ein Wörtchen um das Podium wollte auch Matthias Stonig mitreden. Ein Highspeed-Crash ließ ihn aber mit einem unangenehmen Souvenir am Oberschenkel die Heimreise antreten. Dafür hielt Kurt Exenberger die Fahnen hoch: Rang 4 bei den Pro Masters ist eine starke Leistung. // Resultate | offizieller Rennbericht

Screenshot Facebook-Post von Matthias Stonig zu seinem Sturz.


Geil wird’s

SloEnduro 4Fun #4, Gradec/Graz

05.06.: Wir können euch gar nicht sagen wie wir uns auf diesen Sonntag freuen. Nach 13 Jahren Gravity-Rennabstinenz (seit der Downhill EM 2003!) dürfen am Schöckl wieder die Stoppuhren gezückt werden. Gemeinsam mit dem Radlager Mountainbikeverein und Lemur Bikes & Bones organisiert LINES den 4. Stopp der SloEnduro 4Fun Serie. Wer den Schöckl kennt, der weiß: 4Fun steht im Namen, zur Sache gehen wird’s aber richtig. 4 Stages und rund 400 Höhenmeter Uphill (Transfer) stehen in der Schöckl Trail Area am Programm. Österreichs schnellste Enduristen – Matthias Stonig, Daniel Schemmel und Kevin Maderegger – haben ihr Kommen bereits zugesagt. // Facebook-Event Enduro Gradec | Webseite Enduro Gradec


UCI Mountain Bike Downhill Weltcup #3, Fort William

04.-05.06.: Quasi Nebenschauplatz dieses Wochenende (Hauptevent = Enduro Gradec) ist Fort William. Scherz beiseite. Der dritte Stopp des Downhill-Weltcups ist Kult. Favorit Loic Bruni muss mit Armverletzung pausieren, die Kollegen Gwin, Hart und Bryceland scharren aber schon in den Startlöchern. Markus Pekoll wird versuchen sein Top10-Ergebnis der British Downhill Series letztes Wochenende zu wiederholen. Ebenso wollen David Trummer und Manuel Gruber ein Wörtchen um die Top 20 mitreden. Wie gewohnt live auf Red Bull TV am Sonntag ab 14:30 Uhr. // Red Bull TV Livestream

Video Monster 10 Year Look Back Fort William


4X Pro Tour #3, Fort William

04.06.: Der letzte Stopp der 4X Pro Tour in Winterberg hat gezeigt, dass noch Leben in der Serie steckt. Größen des Sports wie Tomas und Hannes Slavik halten den Cup auf einem hohen Level und zeigen Mal für Mal, wie attraktiv Fourcross ist. Man kann davon ausgehen, dass das auch in Fort William nicht anders sein wird. Alleine schon, weil die Zuschauerkulisse durch den zeitgleich stattfindenden Weltcup richtig fein wird. // Facebook-Event 4X Pro Tour #3

Highlight Video 2015

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.