Skip to main content

Wochateiln – KW 19/2016

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

 

Geil war’s

iXS European Downhill Cup #1, Kranjska Gora

Mit den Bildern voller nasser Wurzeln letztes Jahr im Kopf, schickten wohl heuer viele Fahrer ein Stossgebet Richtung Petrus – und wurden erhört. Die Strecke im Bike Park Kranjska Gora war um Welten griffiger als letztes Jahr. Bei den Siegen von Johannes Fischbach (GER) und Veronika Widmann (ITA) präsentierten sich die Österreicher geschlossen stark. Vali Höll holte sich bei ihrem ersten Antreten auf großer Bühne in der U17 gleich den Sieg. Paula Zibasa schaffte es auf Rang 3. Moritz Ribarich platzierte sich in der hart umkämpften U19 auch auf Rang 3, läppische zwei Sekunden hinter dem Sieger. Knapp am Podium vorbei (4.) und trotzdem sicherlich happy war Markus Pekoll. Weiters im Superfinale stark: David Trummer auf 10 trotz suboptimalem Lauf, Manuel Gruber auf 12, Siegi Zellner auf 24, Andreas Kolb auf 28 und Boris Tetzlaff trotz “loosem” Schaltwerk auf 31. Bei den Ladies kämpfte sich Elke Rabeder im Finale noch auf Rang 8 vor! // Resultate | offizieller Rennbericht | Fotogalerie von MATTHIASfischer

Elite Men – Superfinale

  • 4. Markus Pekoll
  • 10. David Trummer
  • 12. Manuel Gruber
  • 24. Siegfried Zellner
  • 28. Andreas Kolb
  • 31. Boris Tetzlaff

Elite Men – Finale

  • 8. Manuel Widmann
  • 20. Erich Wieland
  • 29. Hannes Bichler
  • 45. Peter Mihalkovits
  • 47. Fabian Ulrich
  • 52. Markus Planitzer
  • 60. Michael Feichtinger
  • 64. Maximilian Flankl
  • 68. Michael Liendl
  • 71. Martin Höller
  • 82. Anatol Wirtitsch
  • 83. Peter Pingitzer
  • 84. Maximilian Popp
  • 86. Pascal Engel
  • 94. Mario Schneeweiss
  • 104. Paul Mitterhauser
  • 108. Manuel Schretter
  • 113. Kevin Frisch
  • 118. Markus Forstik
  • 120. Florian Kremser
  • 121. David Gruber
  • 123. Thomas Göschlberger
  • 125. Moritz Flankl
  • 129. Paolo Parth
  • 136. Michael Amon

Elite Women

  • 8. Elke Rabeder
  • 19. Lisa Kreuzer
  • 20. Simone Wechselberger

Pro Junior U19 male

  • 3. Moritz Ribarich
  • 20. Sandro Partell
  • 21. Sebastian Pirker
  • 25. Markus Daxbacher
  • 30. Andreas Persterer

Pro Youth U17 male

  • 10. Valentin Rohrmoser
  • 13. Florian Gerns
  • 16. Devid Botter

Pro Youth U17 female

  • 1. Valentina Höll
  • 3. Paula Zibasa
  • 4. Ottilia Johansson Jones

Pro Masters

  • 16. Andreas Vorraber
  • 19. Erwin Aydin
  • 26. Walter Jammernegg
  • 47. Johann Neumüller
  • 49. Mario Amcha

 

Souveräner Sieg in der U17 für Vali Höll. Foto (c) MATTHIASfischer

Entspannt wie immer: Moritz Ribarich. Foto (c) MATTHIASfischer


FISE World, Montpellier

FISE, bei uns zu unrecht wenig beachtet, ist quasi das Tomorrowland der Actionsportler. Alles was irgendwie mit Adrenalin zu tun hat, wird beim Hauptevent in Montpellier tracktiert. Skateboard, BMX, Wakeboard, Skates, Scooters und auch MTB Slopestyle. Peter Kaiser, seines Zeichens eine der größten Slopestyle-Hoffnungen des Landes, hat sich von Reutte in Tirol auf den Weg gemacht, um auf den fetten Rampen beim FISE zu zeigen, was er drauf hat. Kräftiger Wind, wenig Zeit am Kurs und ein Sturz verhinderten das Weiterkommen. Am Ende schaute Platz 12 in der Quali raus. Wer sich anschaut, was die Herren zur Zeit so trickmäßig raushauen, erkennt wie dünn die Luft geworden ist. Gewonnen hat übrigens Thomas Genon (BEL), vor BMX-Veteran Ryan Nyquist (USA) und Yannick Granieri (FRA). // Resultate Qualifikation

Video Winning Run – Thomas Genon


From Dirt Till Dawn VIII

Wenn Roland “da Koch” Kogler zum “From Dirt Till Dawn” nach Krumnußbaum lädt, dann kommen die Kapazunder. Auf der Dirtline und dem frisch geshapten Pumptrack gaben sich unter anderem Patrick Leitner und Clemens Kaudela die Ehre und haben dort hoffentlich genug Kalorien für die anschließende Backhendl-Session verbrannt. // Fotogalerie von Roland Kogler


Opening Bikepark Brandnertal

“Schneefräsn-Shaper” wurden die Burschen vom Bürserberg schon genannt. Tage vor dem Opening suchten sie ihre Strecken noch unter der weißen Pracht und schafften es dennoch pünktlich zur Eröffnung viele Tracks freizubekommen. Der Kampf gegen den Schnee wurde übrigens jetzt gewonnen – alle Strecken sind ab sofort geöffnet. Mediawave hat übrigens Fotos vom Opening Weekend gemacht, die man käuflich erwerben kann. // Bikepark Brandnertal

Teaser Video


Opening Bikepark Semmering

Lange Schlangen beim Lift zeigen, dass eine nicht geringe Anzahl an Bikern sehnsüchtigst darauf gewartet hat, dass der Semmering wieder aufsperrt. Und letztes Wochenende war’s endlich soweit. // Fotogalerie vom Bikepark Semmering


Geil wird’s

Opening Bikepark Leogang

10.-15.05.: Bagger und Shaper laufen auf Hochtouren. Bis zur 2016er Saison im bekanntesten Bikepark des Landes ist es nicht mehr lange. Genau genommen nur mehr einmal schlafen. Und dann kann man neben den bekannten Strecken auch flowig auf dem neuen “HOT SHOTS fired by GoPro”-Trail von der Berg- bis zur Mittelstation cruisen. // Bikepark Leogang

Teaser Video


iXS Dirt Masters Festival, Winterberg

13.-16.05.: Gesteckt voll ist das Programm beim iXS Dirt Masters Festival im deutschen Winterberg. Slopestyle, iXS German Downhill Cup #1, iXS Rookies Downhill Cup #1, Bunny Hop Contest, Whip Offs und der erste Stopp der 4X Pro Tour. Daneben noch Konzerte und Party. Wer dieses Wochenende im Norden weilt, wird wenig schlafen. Österreichische Beteiligungen wird’s voraussichtlich beim iXS GDC, RDC und Slopestyle geben. // Website iXS Dirt Masters Festival | Facebook-Seite iXS Dirt Masters Festival

Teaser Video


SloEnduro 4Fun #3, Merjasec

14.05.: Während andere Serien erst in die Saison starten, geht beim SloEnduro 4Fun bereits der dritte von zehn Stopps über die Bühne. Unweit von Maribor, in Ruse, sind drei Stages zu bewältigen. Wie immer bei Rennen der 4Fun-Kategorie: Eher leicht als super technisch. // Event Info & Anmeldung

Foto (c) Nejc Bole


Slovenian DH Cup #2, Kranjska Gora

14./15.5.: Wenn man die Strecke schon vom iXS EDC letztes Wochenende kennt, könnte man das gleich ausnützen und beim Slovenian DH Cup dieses Wochenende starten. Der zweite Stopp der slowenischen Downhill Serie wird nämlich wieder im Bike Park Kranjska Gora ausgetragen. Übrigens: Ausländische Fahrer können zwar starten, erhalten aber keine Serienpunkte. // Event Info & Anmeldung

”Foto


Enduro World Series #3, Irland

15.5.: Gut dass es auch in unseren Breitengraden in letzter Zeit etwas Niederschlag gab. So können Matthias Stonig, Daniel Schemmel und Kevin Maderegger beruhigt nach Wicklow County reisen, um dort dann höchstwahrscheinlich zwischen Bäumen im Gatsch zu spielen. Wir sind gespannt was das rot-weiß-rote Trio in Irland ausrichten wird. Letztes Jahr debutierte Daniel Schemmel dort auf der EWS-Bühne mit einem 9. Platz in der U21. // StartlisteEvent Info

Highlight Video 2015


Green Days, Nauders

14.-16.5.: “Spring Break für Mountainbiker” nennen es schon einige. Nauders wirft traditionell vor Saisonbeginn die Mutzkopfbahn an, legt ein paar Würstl auf den BBQ-Grill und holt ein paar Alutech-Hobel zum Testen. Heuer wird das Ganze sogar noch etwas größer, denn Shuttles bringen Interessierte sogar auf Bergkastel und Schöneben und abends gibt’s lässige Afterparty-Shows. // Programm / Green Days auf Facebook

Highlight Video 2015

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.