Neuer Lift für Wexl Trails

Christoph Berger-SchauerSzene

Wexl Trails Lift Schlepplift St. Corona

Die Wexl Trails steigern das Vorfreude-Level für die Zeit nach Corona exorbitant: neuer Schlepplift, neue Jumpline, neue Downhill-Strecke und neuer Bergradweg sind für 2020 in der Pipeline.


Die Shuttlefahrten bei den Wexl Trails sind zwar legendär, aber nicht gerade die effizienteste Form den Berg zu erklimmen. Das ändert sich im Spätsommer 2020. Da bekommt St. Corona nämlich einen 1,2 km langen Schlepplift. Der wird die aktuelle Shuttlestrecke von Corona Lounge bis Heidelbeere abdecken.

Rendering (c) Wexl Trails

Drei neue Strecken

Lässt man den Bügel bei der Heidelbeere los, dann wird ein Glanz in den Augen stehen, wie bei kleinen Kindern. Genau am Ausstieg des Schleppliftes wird die neue 1,5 km lange Jumpline beginnen. Hat man das Airtime-Konto aufgefüllt, widmet man sich der Wurzelbehandlung. Am Ende des bereits bestehenden Tellerlifts mündet die Jumpline in die 1,4km lange Downhill-Strecke. Das alles soll noch im Sommer fertiggestellt werden. Wer eins und eins kombiniert, kann sich zusammenreimen, dass die ein oder andere neue Sektion bei der Enduro ÖM zum Einsatz kommen wird.


Superleichter Einstieg

Seit ihrem Start haben die Wexl Trails immer ein Herz für die absoluten Einsteiger des Sports gehabt – Stichwort Mini Bikepark. Dem Credo bleibt man auch 2020 treu. Neben den anspruchsvollen neuen Tracks wird ein Bergradweg geschaffen. 2,5 km lang, eher breit, ohne technische Schwierigkeiten und mit einem Gefälle von durchschnittlich 5% sehr flach. Ideal um die Großeltern auch noch ans Mountainbiken heranzuführen.

Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen