XCO Juniorinnen & Junioren – WM Leogang Tag 2

Christoph Berger-SchauerGeil wars, Rennen

MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Mona Mitterwallner

Ein guter Tag für Österreich bei der Mountainbike Weltmeisterschaft in Leogang. Mona Mitterwallner holt bei den XCO Juniorinnen Gold, während sich die Junioren überraschend stark präsentieren.


Gold für Österreich

Mona Mitterwallner hat im Cross Country-Bewerb der Juniorinnen Gold geholt. Die Tirolerin überzeugte gestern schon im Team Relay, heute glänzte sie. Auf einem durchweichten Kurs setzte sie sich gleich zu Beginn an die Spitze und ließ ab Runde zwei die letzten Begleiterinnen stehen. Im Ziel hatte sie knapp zwei Minuten Vorsprung auf Luisa Daubermann (GER) und Aneta Novotna (CZE). Knöcheltiefer Gatsch resultierte in vielen Schiebepassagen, was den jungen Mädels richtig zusetzte. Cornelia Holland kämpfte sich als Dreizehnte tapfer durch. Bei den restlichen Österreicherinnen – Viktoria Gratzer, Katharina Sadnik, Valentina Gruber und Fiona Klien – lief es zach: sie wurden alle von ihrer Teamkollegin überrundet.

MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Start
Ein Bilderbuchtagerl in Leogang für die Cross Country Juniorinnen.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Mona Mitterwallner
Mona Mitterwallner gab von Beginn an richtig Gas und fuhr ab Runde 2 alleine an der Spitze.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Strecke Schlamm
Die Strecke war vom gestrigen Regen richtig tief und schmierig.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Deutschland
Die Abfahrtspassagen entsprechend tückisch. Manche meisterten sie im Spagat.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Mona Mitterwallner
Bergauf war’s stellenweise so zach, dass sogar die Stärkste vom Rad musste.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Cornelia Holland
Cornelia Holland blieb am Rad und fuhr zum einem starken 13. Platz.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Katharina Sadnik
Katharina Sadnik in einer der technischen Downhill-Passagen.
MTB WM Leogang 2020 XC Juniorinnen Valentina Gruber
Für viele war heute das Tempo von Mona Mitterwallner zu hoch und sie wurden überrundet – auch die hier abgebildete Valentina Gruber.

Zweite Luft für rot-weiß-rot

84 schwer motivierte Fahrer standen beim Cross Country Junioren Rennen am Start. Keine leichte Aufgabe sich da zu behaupten. Für die Österreicher schaute es zu Beginn nicht unbedingt rosig aus. Daniel Churfürst führte die Rot-weiß-roten als 33. an. Im schweren Rennverlauf wendete sich aber das Blatt und die zweite Luft gehörte eindeutig den Österreichern. Der heimische Meister Churfürst pflügte durch das Feld, fuhr in Runde 3 die sechstschnellste Zeit, holte allein in der letzten Runde vier Plätze auf und fand sich am Ende auf Platz 12 wieder! Lukas Hatz tat es ihm gleich und werkte sich auf Rang 21 nach vor. Kilian Feurstein fuhr zu einem starken 37. Platz. Theo Hauser, Dominik Gassner und Julius Scherrer wurden überrundet. Den Sieg in einem Rennen, das durch etliche Führungswechsel bis zum Schluss spannend war, trug Jan-Lennart Krayer (GER) davon. Am Podium folgten ihm Janis Baumann (SUI) und Luca Martin (FRA).

MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Start
84 schwer motivierte Junioren werden losgelassen.
MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Start Loop
Keine leichte Aufgabe sich da das vordere Ende zu finden.
Rush Hour – auch Start Loop genannt.
MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Daniel Churfürst
Daniel Churfürst kam nicht optimal weg. Nur Platz 33 nach Runde 1 für den österreichischen Junioren-Meister.
MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Schlamm Abfahrt
Gemeine Bedingungen in der Abfahrt.
MTB WM Leogang 2020 XC Junioren USA
Die USA in leichten Schwierigkeiten.
Deutschland und Costa Rica mit eigener Technik.
MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Theo Hauser
Für Theo Hauser lief es nicht nach Plan: er wurde überrundet.
Ebenso erging es Dominik Hauser.
Und auch Julius Scherrer wurde vorzeitig rausgewunken.
Kilian Feurstein kämpfte sich hingegen zu Platz 37.
Lukas Hatz wurde im Verlauf des Rennens immer schneller. Am Ende zeigte die Anzeigetafel Rang 21.
Schnellster der rot-weiß-roten Riege auf einem sensationellen 12. Platz: Daniel Churfürst.
So sehen Sieger aus. Jan-Lennart Krayer jubelt nach einem hart umkämpften Rennen.

Während den Cross Country-Bewerben durften die Downhiller heute erstmals fahrend auf die Strecke. Der neue Schlussteil war fahrbar (was wir fast nicht für möglich gehalten hätten), „aber wild“, berichtete Andres Kolb.

Im österreichischen Aufgebot gab’s übrigens zwei Änderungen. 1) Laura Stigger schwächt die Magen-Darm-Erkrankung zu sehr. Sie reiste aus Leogang ab und wird kein Rennen bestreiten. Das ist als Favoritin bei einer Heim-WM natürlich bitter. Wir wünschen flotte Genesung. 2) Noah Hofmann, frischgebackener U19 Downhill-Staatsmeister, ist kurzfristig ins WM-Aufgebot nachgerückt und wird am Sonntag im Junioren-Rennen mitmischen.

Morgen Freitag steht als einzige WM-Entscheidung das Cross Country-Rennen der U23 Herren auf dem Programm. Mario Bair, Emanuel Zangerle und Julian Pöchacker werden dabei Österreich vertreten. Los geht’s um 15 Uhr. Die Downhiller bestreiten ab 10.30 Uhr ihre Qualifikationsläufe. Wir halten euch über unsere Insta-Stories stets am Laufenden.

MTB WM Leogang 2020 XC Junioren Leoganger Steinberge
Over and out für heute.
Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen