Kolbs flotter Untersatz

Christoph Berger-SchauerMaterial

Gamux Bikes Marca Downhill Andreas Kolb

Andreas Kolb ist heuer so schnell wie noch nie. Beim iXS NotARace in Schladming hat er die ausgewählte Elite versaugt und in Maribor ist er mit Platz 15 zu seinem besten Weltcup-Ergebnis überhaupt geflogen. Aber auf welchem Radl?


Auf einem Prototypen, den es jetzt zu kaufen gibt. Die junge Marke Gamux aus der Schweiz – gegründet von drei Downhill-Enthusiasten – ist nicht nur Rennteam-Betreiber, sondern entwickelt Bike-Komponenten und seit kurzem auch Bikes. Die Schweizer versuchen dabei die Vorteile des Additive Manufacturing – wir Laien sagen 3D-Druck dazu – und ihre Erfahrung im Downhill-Rennsport zu nutzen.

1x Enduro, 1x Downhill

Gamux Bikes Runi Enduro
Runi – das Enduro
Gamux Bikes Marca Downhill
Marca – der Downhiller

Zwei Bikes sind nun zum Launch herausgekommen: ein Enduro (das Runi) und ein Downhill-Bike (das Marca). Beide wurden von erfahrenen Leuten mitentwickelt und auf’s Härteste getestet – wie beispielsweise von Andi Kolb bei seinen Weltcup-Einsätzen. Die Produktion kann beginnen, denn die Plattformen haben sich im härtesten Einsatz bewährt (ebenfalls Andi Kolbs Weltcup-Einsätze). Die erste, schwer limitierte Serie (15 Marca und 30 Runi) wird Anfang 2021 das Werk verlassen, ein weiterer Produktionslauf soll ab Mitte 2021 folgen.

Gamux Bikes Runi Enduro 3D-Druck
3D-Druck kommt beispielsweise an der Bremsaufnahmen zum Einsatz
Gamux Bikes Runi Enduro 3D-Druck
Und an der Dämpferaufnahme
Gamux Bikes Runi Enduro
Beide Bikes basieren auf handgeschweißten Alu-Rahmen. Wer keinen Raw Look mag, der bekommt eine Schicht Lack drüber
Gamux Bikes Runi Enduro Pinion Getriebe
Das Runi gibt’s sogar mit Pinion Getriebe

Komplett angepasst

Dem Gründungstrio – Pascal & Dominic Tinner, Romeo Cairoli – war vor allem eines wichtig: individuelle Anpassung. Ein Wunsch, der in Rennfahrertagen entstanden ist und den die Crew mit einem Heidenaufwand realisieren will: Nachdem man eine Anfrage per Webformular gestellt hat, klärt das Gamux Team die eigenen Vorlieben in einem persönlichen Gespräch, tüftelt die ideale Geometrie und Kinematik aus und stellt das Gesamtpaket zusammen. Ist man damit zufrieden, geht das Bike in die Produktion. Ab rund € 4.000,- für’s Rahmenset (inkl. Öhlins-Dämpfer) ist man dabei. Egal ob man sich für das vielseitige Runi entscheidet oder für das offenbar richtig schnelle Marca, beide Alu-Rahmen werden in der Schweiz entwickelt und in Deutschland handgeschweißt. Das Runi (130-170mm Federweg) gibt’s optional sogar mit Pinion-Getriebe.

Gamux Bikes Marca Downhill Vorbau Andreas Kolb
Kleinteile wie Spacer und Top Caps (ebenfalls mit Individualisierung) hat Gamux schon ein Zeiterl im Programm
Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen