Skip to main content

Austrian Slopestyle Championships

Foto © Thomas Szy

Die Dirtjump-Cracks Clemens Kaudela und Patrick Leitner hatten großes vor für die heimische MTB-Szene. Während ihnen in Barcelona der Wind um die Ohren bließ, heckten sie den “Austrian Slopestyle Championship” aus. Eine Amateur Dirtjump Serie. Drei kleine Events mit etwa gleich großen Hügeln, professionelle Medien-Berichterstattung und Contest-Atmosphäre zum Reinschnuppern sollten ein Sprungbrett für junge Fahrer in die FMB World Tour bieten. Wir haben im LINES Issue #2 darüber berichtet.

Die Zeit wurde den beiden engagierten Organisatoren – bzw. den angefragten Sponsoren – dann doch zu kurz. Anstatt einer halbherzigen Tour heuer, wird es eine pipifeine Meisterschaft im Jahr 2016 geben. Clemens und Patrick kümmern sich bereits jetzt um das Konzept, sind schon in Verhandlungen für die nächste Saison. Das Interesse ist groß. Mit den vielen Nachwuchsfahrern ist ein motiviertes Starterfeld garantiert und wir freuen uns jetzt schon auf den ersten Austrian Slopestyle Championship 2016. Der eigentlich Auftaktevent – From Dirt Till Dawn – findet dennoch als Jamsession statt. Wer sich für nächste Saison einstimmen möchte, kann am 9. Mai schon mal die Hügel in Krumnussbaum ausprobieren.

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.