Skip to main content

XCE Weltcup in Graz

 

Downhill Weltcup in Leogang – Crankworx in InnsbruckEWS auf der Petzen – und nun auch noch Eliminator Weltcup in Graz. Zusätzlich wird in Innsbruck im September diesen Jahres das Regenbogentrikot im Straßenradsport vergeben. Österreich etabliert sich als Gastgeber für höchstklassigen Radsport. Auch wenn uns eingefleischten „Owiforan“ bis heute nicht klar ist, wieso der Fourcross Weltcup seitens der UCI gecancelled wurde, so gibt es wie bei jeder Medaille auch hier eine positive Seite. Mit der Eliminator-Rennserie kommt der Bikesport in die Städte. // Facebook-Event

City Mountainbike Serie 2018

Graz ist heuer erstmals Schauplatz des UCI Mountainbike Eliminator Weltcups! Im Rahmen der internationalen „City Mountainbike Serie“, die unter anderem auch in den USA, Thailand und Brasilien Station macht, findet am 28. Juli 2018 dieser actionreiche und spektakuläre Radsportbewerb in der Grazer Innenstadt statt. Dieser Event soll gleichzeitig der Startschuss für ein jährlich wiederkehrendes Mountainbike-Highlight am Fuße des Schlossbergs sein.

Weitere Stationen der City Mountainbike Serie 2018:

  • 3. Juni: Columbus (USA)
  • 16. Juni: Volterra (Italien)
  • 28. Juli: Graz (Österreich)
  • 2. September: Apeldoorn (Niederlande)
  • 16. September: Winterberg (Deutschland)
  • 23. September: Antwerpen (Belgien)
  • 28. Oktober: Bangkok (Thailand)
  • 24. November: Congonhas (Brasilien)

Hier ein paar Impressionen vom letzten Weltcup im italienischen Volterra – damit ihr wisst, was auf euch zukommt!

Bergauf auf Kopfsteinpflaster wirds auch in Graz gehen.

Die künstlichen Hindernisse machen es spannend für die Zuschauer

Anlieger gibt es auch im XCE.

Die 4er Startformation ist im Eliminator Usus

 

Eliminator Graz

Im Gegenzug zum klassischen XCO-Rennen treten die Jungs und Mädels hier in einem Ausscheidungsrennen im K.O. System. Gestartet wird in 4er Gruppen – die besten zwei schaffen den Sprung in die nächste Runde. Die 500m lange Strecke ist mit 6 verschiedenen Hindernissen verfeinert. Dabei wird bewusst der Bodenkontakt vermieden – die schnellere Linie wird nämlich stets die sein, wo gesprungen wird. Somit wird den Zusehern entlang der Strecke einiges geboten. Dass sich stimmungsmäßig in der Grazer Altstadt einiges tun kann haben die mittlerweile legendär gewordenen Grazer Altstadtkriterien bewiesen. Damals waren es österreichische Radsportgrößen wie Peter Luttenberger oder Georg Totschnig, denen zugejubelt wurde. Einige Jahre später haben wir aus heimischer Sicht mit dem 2-fachen Weltmeister Daniel Federspiel und dem Jungspund Elias Tranninger wieder zwei heiße Eisen im Kampf um die Finalplätze.

Sei dabei

Wem Zuschauen zu wenig ist, der kann im Zuge des Eliminator Weltcups selbst an der Startlinie stehen bzw. seine Kids dazu verdonnern. Neben den Pros gibt es nämlich ein eigenes Kids Race Publikumsrennen und verschiedene Wertungsklassen (mit oder ohne Lizenz).

Hier noch das Programm für 28.7.2018 // Start Ziel: Karmeliterplatz, Graz

  • 12.40 – 12.50 Uhr: Training Weltcup
  • 13.15 – 13.40 Uhr: Qualifikation Weltcup (zwei Runden auf Zeit)
  • 13.45 – 15.30 Uhr: Freies Training
  • 15.35 – 16.05 Uhr: Zeitfahren für alle (Publikumsrennen)
  • 16.15 – 16.45 Uhr: Firmen- und VIP-Rennen
  • 16.55 – 17.05 Uhr: Kids Race
  • 17.10 – 18.40 Uhr: Finale UCI Mountainbike Eliminator World Cup
  • 18.45 – 19.05 Uhr: City Mountainbike Open Shorttrack (Bewerb für Hobby-Mountainbiker ohne Lizenz)
  • 19.10 – 19.30 Uhr: Mountainbike XCC Shorttrack (Bewerb für Lizenzfahrer)
  • 19.45 – 20.00 Uhr: Siegerehrung

 

Hier gibts die Infos in gesammelter Form zum Event.

 

Roland Stuhlpfarrer

Roland Stuhlpfarrer

Sportwissenschafter mit chronischem Radsportfieber. Hat bereits in jungen Jahren sein Soll an Radkilometern für ein ganzes Leben erfüllt. Auf Events begrüßt ihn die Szene, als hätte er diese gegründet. Spekulationen um die Abstammung von einem Südtiroler Bergsteiger sind rein optischer Natur und konnten nie nachgewiesen werden.