Skip to main content

Wochateiln – KW 36/2017

Das Wetter ist schön, Radl gefahren wird überall – kurz: die Saison ist in vollem Gange. Weil’s in dieser geschäftigen Zeit passieren kann, dass man vor lauter Events den Überblick verliert, braucht’s Strukturen. Darum gibt’s das LINES Wochateiln. Mitten unter der Woche erinnern wir uns an das letzte Wochenende zurück und freuen uns gleichzeitig auf’s nächste. Prost!

Geil war’s

Downhill Cup Innsbruck #2, Nordkette

Offensichtlich haben die Innsbrucker beim Crankworx ihr gesamtes Wetterglück aufgebraucht. Rennen Nummer 2 war nämlich ungefähr genau so schmierig wie Rennen 1 in Mutters. Zum zweiten Stopp wurde die frisch geshapte Nordkette ab der Fleischbank in Angriff genommen. Dort schaut’s jetzt schon so aus wie auf einer richtigen Downhill-Strecke. Der Schlamm ließ trotz neuer High-Speed-Sektionen keine Rennzeit unter fünf Minuten zu. Überraschend Tagesschnellster wurde Ales Virtic aus Slowenien, vor Local und damit erstem Innsbruck Downhill-Stadtmeister Benedikt Purner. Cube Action Team-Fahrer Gustav Widlhaber aus der Schweiz komplettierte das Podium. Am 7. Oktober geht der Downhill Cup Innsbruck in die nächste und finale Runde auf der Crankworx-Strecke in Götzens. // Ergebnisse | Downhill Cup Innsbruck Webseite

Men

  1. Ales Virtic (SLO) – SKTD AVCE (ion,ethen) – 5:04.62 min
  2. Gustav Wildhaber (SUI) – Cube Action Team – 5:07.03 min
  3. Andre Vögele – Alpin Bike Racing Team – 5:14.25 min

Women & Juniorinnen

  1. Simone Wechselberger – MS Mondraker B Team – 6:35.53 min
  2. Sabine Steixner – Paint & Polish Racing Team – 8:39.73 min

Masters 30+

  1. Benedikt Purner – DILF – Racing Team – 5:06.97 min
  2. Martin Falkner – DILF – Racing Team – 5:23.99 min
  3. Gerhard Senftner – DILF – Racing Team – 5:29.75 min

Masters 40+

  1. Willi Hofer – URC-Ötztal – 5:52.00 min
  2. Christoph Kovacs – GAMS-MTB-Team – 7:23.27 min
  3. Rainer Narr – – – 7:29.55 min

Junioren

  1. Fabian Hussl – rsv.weer-kolsass – 5:20.76 min
  2. Nico Lantschner – SportOkay.com SCOTT – 6:03.44 min
  3. Christoph Hörhager – Rox Energy – 6:08.17 min

U17 m

  1. Jonas Göweil – Alpin Bike – 5:50.38 min
  2. Devid Botter – ASVÖ LEOGANG / Botter Racing – 5:55.51 min
  3. Kilian Schnöller – DH Verein Innsbruck – 5:58.28 min

 

Video Highlights Downhill Cup Innsbruck #2 – Nordkette

Raiffeisen Club Downhill Cup Innsbruck – Nordkette Singletrail…

Da ist es – das Video vom Raiffeisen Club Downhill Cup Innsbruck // 2. Stopp // Nordkette! Thanks Fabian Son und Crew für die lässigen Bilder!!!#dhvereininnsbruck #mtbinnsbruck #downhillcupinnsbruck #nordkette #ridegiant #innsbruck #raiffeisenclub #diebörse Innsbruck – Tyrol (Austria) Nordkette. Jewel of the Alps

Posted by MTB Downhill & Freeride Verein Innsbruck on Dienstag, 5. September 2017


Red Bull District Ride, Nürnberg (GER)

94.000 Zuschauer! Für einen Event, bei dem man gezittert hat ob das Wetter ihn überhaupt zulässt, Respekt! Der Red Bull District Ride hat aber nicht nur zahlenmäßig überzeugt. Die Slopestyle-Elite hat sich auf dem Kurs durch die Altstadt wirklich nichts geschenkt. Schon beim Best Trick Contest am Freitag wurde Weltpremiere nach Weltpremiere in den Himmel geschossen. Wenn ein Superman One-Handed Seatgrab (Szymon Godziek, POL) oder ein Double Frontflip (Bienvenido Aguado Alba, ESP) nicht zum Sieg reichen, dann hat Nicholi Rogatkin (USA) etwas ganz besonderes ausgepackt: einen 1440. So etwas hat es noch nie gegeben. Die Weltpremiere verhalf ihm dann am Samstag vor vollem Haus auch zum Sieg über den 18-jährigen Emil Johannsson (SWE), der sich allerdings mit Platz 2 zum jüngsten FMB Diamond Series Champion überhaupt krönte. // Resultate

Video Highlights Red Bull District Ride 2017


iXS German Downhill Cup #5, Klinovec (CZE)

Das Ennstaler Traumduo Andreas Kolb und Valentin Rohrmoser ist vergangenes Wochenende nach Tschechien zum fünften Stopp des German Downhill Cups gereist und mit unterschiedlichen Ergebnissen retour gekommen. Valentin musste sich auf der abwechslungsreichen Strecke im extrem dichten Feld mit Rang 15 in der Pro 19-Klasse begnügen. Andreas fuhr nach eigenen Worten einen “verwirrten” Quali-Lauf, kam aber im Finale mit Rang 4 (nur zwei Sekunden hinter dem Sieger) doch noch auf Geschwindigkeit.  // Egebnisse | offizieller Rennbericht

Am Ende is a 4 Platz worden beim Ixs cup in Klinovec/Tschechien ✌🏽War leider nid ganz so am Limit wie mei Teamkollege Hannes Lehmann hinter da Kamera 😂😂🤘🏽@mrcracingteamofficial @foxheadeurope @maxxistires.de @saracenbikes @fastsuspension @gamutusa @galfer_brakes @dtswiss @unior_tools @atlasbrace @asporteyewear #rspsupremebikecare

Posted by Andi Kolb on Sonntag, 3. September 2017


Geil wird’s

World Games of MTB, Saalbach Hinterglemm

07.-10.09.: Zum sage und schreibe 19. Mal gibt’s die World Games of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm heuer. Bei den “Hobby-Weltmeisterschaften” misst man die Fähigkeiten im Marathon und Downhill, die Kids bei der Junior Trophy und im Kids Downhill. Für die Gravity-Fraktion ist die Pro Line am Reiterkogel Schauplatz. Beliebt ist der Event seit eh und je: 106 Anmeldungen gibt’s aktuell für den Downhill. Wir sind übrigens mit unserer nigelnagelneuen Issue #10 von Freitag Abend bis Sonntag vor Ort. Schaut’s vorbei! // World Games of MTB Webseite | Anmeldung | Startliste | Zeitplan

Das waren die World Games 2016 #worldgamesofmtb

Posted by World Games of Mountainbiking Saalbach Hinterglemm on Montag, 19. September 2016


DH & XC Weltmeisterschaft, Cairns (AUS)

05.-10.09.: Vor Schlangen und Spinnen sollte man keine Angst haben, wenn man heuer um das Regenbogentrikot mitfighten will. Cairns in Australien ist der Austragungsort. Einige erinnern sich vielleicht an das Schlammrennen beim Weltcup 2014, als ein Zuschauer in den Shark Fins mit dem Bike von Adam Brayton stürzte. Der September fällt allerdings in die Trockenzeit, wir sollten also ein regenfreies Rennen serviert bekommen. Der ÖRV schickt Markus Pekoll, David Trummer und den Junior Moritz Ribarich ins Rennen. Ebenfalls mit dabei: Paula Zibasa, die zwar in Tirol wohnt, aber für Lettland startet und als Zweite im Gesamtweltcup sicherlich keine schlechten Chance auf eine Medaille hat. Das allerletzte WM-Rennen von Markus Pekoll wird am Sonntag in aller Herrgottsfrüh (ab 4:55 Uhr) auf Red Bull TV live übertragen und von 10-12 Uhr auf Eurosport 2 wiederholt. // Red Bull TV Livestream | Live Timing

Video Highlights Downhill Weltcup Cairns 2014


Nine Knights, Reschnepass

04.-09.09.: Seit Montag ist das Nine Knights in vollem Gange. Bewährt hat sich die österreichische Beteiligung am entspanntesten Freeride Event. Andi Brewi ist als Kursdesigner mit an Bord, Clemens Kaudela als Shaper und – spätestens seit seinem Big Air letztes Jahr – sehr respektierter Fahrer. Bis auf eine Public Contest Day ist das Nine Knights eigentlich nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wir haben allerdings das Glück, dass uns Richard Bos aka Dope Hammer mit einem Behind the Scenes Vlog täglich Updates schickt. // Nine Knights Facebook | Nine Knights Webseite | Der Bos vloggt

Der Bos vloggt: Nine Knights – Travel Day


iXS Rookies Downhill Cup #5, Oberammergau (GER)

09./10.09.: Der Bikepark Oberammergau ist nicht weit von der österreichischen Grenze. Deshalb ist die Starterliste des fünften RDC Stopps mit Österreichern, besonders Tirolern, gut gefüllt. Die wollen natürlich vor dem Finale in Innsbruck eine gute Ausgangsposition erarbeiten. Wir drücken die Daumen! // Infos, Anmeldung & Nennliste | Vorbericht

Video Downhill “Fichtenschreck” im Bikepark Oberammergau


Superenduro #4, Calestano (ITA)

09./10.09.: Unweit von Parma gibt’s nicht nur Schinken, sondern offensichtlich auch vorzügliche Trails. Der vorletzte Stopp der Superenduro-Serie gastiert dort und man hört, dass richtig lange Trails mit zahlreichen Tempo-Änderungen warten. 4 Stages, 44km und über 1.600 Höhenmeter sprechen schon für ein anständiges Rennen. Das Niveau wird wie immer in Italien richtig hoch sein. Mal schauen welche Österreicher sich ins Feld mischen. // Infos & Vorbericht | Anmeldung

Video Superenduro Calestano 2017 – Streckenvorschau Stage 1

Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.