PETZEN

Petzen, Kärnten. Wer dem wahrscheinlich längsten Flow Country Trail der Welt auf der Petzen in Kärnten einen Besuch abstattet, der braucht vor allem einen guten Magen. Viele unserer Kollegen macht zwar der Flow süchtig, doch das Achterbahn-Feeling und die G-Kräfte in den Anliegerkurven drücken die Übelkeits-Skala schnell nach oben. Trailbau-Papst Diddie Schneider hat in der Kärntner Pampa ein 11 Kilometer langes Flow-Wunderwerk geschaffen. Da macht es auch gar nichts, dass das Gravity-Angebot abseits des Flow Country Trails quasi nicht existent ist. Auf der Hauptattraktion ist man ohnehin gut beschäftigt. Unser LINES Rider benötigte bei 36 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit 18:53 min. Es ist wie Pumptrack fahren, nur ewig lang und leicht bergab (knapp 1.000 Höhenmeter lang).

 

Petzen. Der 11 Kilometer lange Flow Country Trail von Diddie Schneider ist locker das geschmeidigste EU-Projekt, das jemals umgesetzt wurde.


Trail Highlights

Flow Country Trail // Flow
Theoretisch gibt es zwar Cross Country-Strecken am Berg, doch die haben wir ehrlicherweise noch nie probiert. Wenn wir auf die Petzen fahren, dann weil wir eine Überdosis Flow wollen. Der Flow Country Trail hat wenig mit Mountainbiken in der Natur zu tun (ein Schotterband zieht sich durch die Landschaft), dafür umso mehr mit Kurventechnik und Fliehkräften. Der Belag ist gepresster Brechsand, hält gut und rollt geschmeidig – ist also auch für Hardtails geeignet. Die Strecke ist technisch extrem einfach, doch – bitte, bitte – nie unterschätzen: die Geschwindigkeiten sind hoch und kleine Fehler können ziemlich heftige Folgen haben. Selbst Kieferbrüche hat man auf der Petzen schon gesehen.


Weitere Infos

Petzen Bergbahn: www.petzen.net

Facebook-Seite Petzen Flow Country Trail: www.facebook.com/flowcountrytrail



Video