Freeride ist pumperlgsund

Christoph Berger-SchauerMaterial

Norco Shore Feature Schmankerlstubn

Alle Fotos (c) Norco

180+ mm Federweg, nur Alu – nix Carbon, ausschließlich 27,5 Zoll. Das neue Norco Shore 2021 ist ein waschechter Freerider.

Wer bin ich?

Der erste High Pivot Freerider? In jedem Fall soll das Shore ein unverwüstliches Bike für Drops, Hucks und „rowdy terrain“ sein.


Im Stand

Dicke Schweißnähte, kantiger Hinterbau, ausschließlich Coil-Dämpfer und fette Reifen. Das Shore schaut aus, als wäre es direkt aus einem Kranked-Film in die Gegenwart gereist und als hätte es sich hier neu eingekleidet. Norco unterstreicht den Zeitreise-Gedanken mit dem Launchvideo im „Life Cycles„-Look und der Farbgebung vom Shore A2 (90ies – wieviele Farben können wir mischen?!).

Norco Shore A1
Fette Schweißnähte
Norco Shore A1
Understatement
Norco Shore A1
Grob!
Norco Shore A1
Schaut aus, als könnte es das nächste Flat-Landing schnupfen

In Bewegung

Wer Matt Macduff ein Radl zur Verfügung stellt, der ist sich seiner Sache ziemlich sicher. Beim Wegstecken soll das Shore angeblich härter im Nehmen sein als Mike Tyson. Schon der Blick auf die Komponenten zeigt: das könnte stimmen. Dicke (Fox 38, ZEB) und noch dickere Gabeln (RockShox BoXXer), ausschließlich 4-Kolben Bremsen und DoubleDown-Reifen. Mit 17 Kilo ist das Shore im Freerider-BMI sogar auf der leichteren Seite. Das ganze Burly-Gravity-Paket kombiniert mit zeitgemäßen Innovationen wie dem Idler Pulley (für minimalen Pedal-Kickback) und einer pedalier-effizienten Kinematik machen das Shore sicherlich zu einem sehr lustigen Radl, bei dem die Frage „Ist mein Bike ok?“ obsolet wird.

Launchvideo im Life Cycles-Style

Preis & Leistung

Im Wesentlichen gibt’s zwei Varianten vom Norco Shore 2021. Eine nur zum Bergabfahren: das Park. Und eine, mit der man zwischen Mutproben, sketchy Lines und Trick Sessions auch ein bisserl pedalieren kann: das A – in 1 und 2. Das A2 ist das Günstigste mit € 3.899,- und einer echt soliden Ausstattung (RockShox Fahrwerk, Shimano 4-Kolben Bremse & Shimano/e*thirteen Laufräder. Am teuersten (€ 5.499,-) ist das Shore A1 mit Fox-Fahrwerk, SRAM Code RSC, SRAM GX-Antrieb und DT-Swiss/e*thriteen Laufrädern. Dazwischen ist das Park angesiedelt. Für € 4.299,- gibt’s eine RockShox BoXXer, RockShox Super Deluxe Coil, SRAM Code Bremsen, SRAM GX 7-Speed Antrieb und jede Menge RaceFace Teile.

Geometrien

Norco Shore Geometrie

Paintjobs

Norco Shore A1 silversilver
Norco Shore A1 in silversilver
Norco Shore A2 purplepinkblue
Norco Shore A2 in purplepinkblue
Norco Shore Park greencopper
Norco Shore Park in greencopper

Norco Shore Matt Macduff

Wer will mich?

Shore – natürlich in Anlehnung an Vancouvers legendäre North Shore – ist der Platz, wo aus Ridern Freerider werden. Sagt Norco. Und genau für die ist dieser Hummer von einem Radl gemacht.


Norco Shore MJ 2021

Preisvon € 3.899,- bis € 5.499,-; Frameset für € 1.999,-
Federweg180mm vorne & hinten (Shore 1 & 2), 200mm vorne, 190mm hinten (Shore Park)
Laufräder27,5 Zoll
RahmenmaterialAlu
Gewichtca. 17 kg
Garantie3 Jahre
Gleiche Liga:Commencal Furious, Canyon Torque, Propain Spindrift
Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Artikel teilen