NÖ Supercup

Peter SchrottmayerRennen

Nachwuchsenduro Wexl Trails

Vielseitigkeit ist Trumpf

Eine motorisch vielseitige Ausbildung im Nachwuchsalter ist in jeder Sportart enorm wichtig. Da dies im familiären und schulischen Umfeld immer weniger geschieht, bleibt den eigentlich sportartbezogenen Vereinen nichts anderes übrig, als die zumindest in ihrem Bereich so wichtigen Grundlagen zu schaffen. Der Wert einer vielseitigen Ausbildung in jungen Jahren ist hinlänglich belegt1, sowohl hinsichtlich der allgemeinen motorischen (und damit auch psychosozialen) Entwicklung, als auch der langfristigen Entwicklung des Leistungspotentials bis zum Höchstleistungsalter. 

Frühe Spezialisierung führt zu frühem Erfolg, warum sollte man davon also abweichen?

Unwissenheit und der Drang zu solch kurzfristigem Erfolg verleitet viele Eltern und Trainer relativ früh nur noch das zu trainieren, was im Wettkampf gefordert wird. Und das ist typischerweise ein Ableger der Wettkampfanforderungen im Erwachsenenbereich. Hohe DropOut-Raten und eine (zu) frühe Ausschöpfung des Leistungspotentials sind häufige Folgen.

Aufgabe eines Verbandes, der eine langfristige Entwicklung im Fokus haben sollte, muss es daher sein, einerseits in Aus- und Fortbildungen, sowie über Trainingskonzepte Aufklärungsarbeit auf Seiten der Trainer zu leisten. Andererseits ein Wettkampfsystem zu entwickeln und umzusetzen, dass die Vielseitigkeit im Nachwuchstraining fördert. Mit Wettkampfformaten, die altersgerecht vor allem in den frühen Jahren ein motorisch vielseitiges, koordination- und technikorientiertes Training erfordern. Ein Training das auch viel Spaß macht und soziale Interaktion fördert.

Solch ein Wettkampfformat unterscheidet sich durchaus deutlich vom sonst typischen Rundenfahren, bei dem immer akzelerierte und früh spezialisierte Kinder bevorzugt werden. Fahrtechnische Elemente, kurze Belastungsspitzen, koordinative und athletische Aufgaben abseits vom Fahrrad. Die Mountainbiker gehen hier im CrossCountry-Bereich seit einigen Jahren mit gutem Beispiel voran: Technikbewerbe, Pumptrack und aktuell der Techniksprint sind sowohl in den regionalen als auch im nationalen Nachwuchs-Cup längst etabliert.

Die Durchführung solcher Bewerbe ist verglichen mit einfachem Rundenfahren entsprechend Aufwändiger, daher teilweise unbeliebt bei Veranstaltern und folglich bei fehlenden engagierten Personen kein Selbstläufer. Umso wichtiger ist es als Verband hier hartnäckig dran zu bleiben.

Um die Vielseitigkeit auch interdisziplinär zu fördern, startet der Landesradsportverband Niederösterreich mit seinem Pilotprojekt „NÖ Supercup 2020“ eine übergeordnete Cupwertung mit Bewerben aus dem Straßen-, Bahn-, Mountainbike- und Querfeldeinsport. Um die Veranstalter nicht zusätzlich zu belasten werden bereits etablierte Bewerbe in die Cupwertung aufgenommen. Der Cup wird im ersten Jahr für die Jahrgänge 2006-2009 durchgeführt. Ausgewählt wurden „leichte“ Rennen, die den Quereinstieg aus anderen Disziplinen möglichst einfach gestalten. In diesen Altersklassen ist die Notwendigkeit von speziellem Wettkampfmaterial noch gering und vom Reglement auch noch nicht vorgeschrieben, sodass keine zusätzlichen finanziellen Aufwendungen erforderlich sind.

Mit dem Junior Bike Cup wurde 2019 ein ähnliches Projekt von Chris Sams und seinem Team in Salzburg ins Leben gerufen und findet heuer seine Fortsetzung.

Ziel ist es, die Kids möglichst früh auch in andere Disziplinen hineinschnuppern zu lassen und so wiederum die Vielseitigkeit zu fördern, damit sie später von allen Vorteilen des Trainings auf unterschiedlichen Sportgeräten profitieren können. Zusätzlich soll die vereinsübergreifende Nachwuchscommunity gefördert werden, was auch die vom LRV organisierten spartenübergreifenden Kadertrainingskurse bezwecken.

Das Pilotprojekt startet 2020 mit fünf Bewerben: MTB, Straße, Bahn, Querfeldein und MTB-Techniksprint. Die langfristige Vision umfasst aber auch Bewerbe aus weiteren Radsportdisziplinen (BMX, Pumptrack, Radball, etc.), als auch anderen Sportarten, die sich als Komplementärsport für Radsportler anbieten (z.B. Langlauf, Crosslauf, oder ein allgemeiner Athletiktest).

Entsprechend dieser Philosophie finden heuer auch die NÖ-Schulmeisterschaften für Radsport-Vielseitigkeit in St. Pölten statt.

Der LRV NÖ hofft damit ein Vorzeigeprojekt zu starten, dessen Idee zukünftig auch auf nationaler Ebene aufgegriffen wird.


Infos

Landesradsportverband NÖwww.lrv-noe.at
Ausschreibung NÖ Supercupwww.lrv-noe.at/de/nachwuchs/docdown-nachwuchscup-2020-KQAZvLyn6SKWI
Junior Bike Cupwww.juniorbikecup.at

Literatur

Matthew W. Bridge & Martin R. Toms (2013) The specialising or sampling debate: a retrospective analysis of adolescent sports participation in the UK, Journal of Sports Sciences, 31:1, 87-96, DOI: 10.1080/02640414.2012.721560

Jason P. Gulbin, Morag J. Croser, Elissa J. Morley & Juanita r. Weissensteiner (2013) An integrated framework for the optimisation of sport and athlete development: A practitioner approach, Journal of Sports Sciences, 31:12, 1319-1331, DOI: 10.1080/02640414.2013.781661

Jason Gulbin, Juanita Weissensteiner, Karen Oldenziel & Françoys Gagné (2013) Patterns of performance development in elite athletes, European Journal of Sport Science, 13:6, 605-614, DOI: 10.1080/17461391.2012.756542

André Barreiros, Jean Côté & António Manuel Fonseca (2014) From early to adult sport success: Analysing athletes‘ progression in national squads, European Journal of Sport Science, 14:sup1, S178-S182, DOI: 10.1080/17461391.2012.671368

Arne Güllich & Eike Emrich (2014) Considering long-term sustainability in the development of world class success, European Journal of Sport Science, 14:sup1, S383-S397, DOI: 10.1080/17461391.2012.706320

Arne Güllich (2017) International medallists’ and non-medallists’ developmental sport activities – a matched-pairs analysis, Journal of Sports Sciences, 35:23, 2281-2288, DOI: 10.1080/02640414.2016.1265662

Über den Author
Peter Schrottmayer

Peter Schrottmayer

Getrieben von unendlicher Leidenschaft und hoffnungslosem Idealismus engagiert sich Schrotti in vielen Bereichen des österr. Radsports. Als Landestrainer in NÖ, Leiter der Wienerwald Trailschool, Ausbildner für ÖRV, Bikepro, Naturfreunde u.v.m.

Artikel teilen