Alpine Enduro Series

Christoph Berger-SchauerGeil wirds, Rennen

Alpine Enduro Series 3Länder Enduro Reschenpass Nauders

Erstmals seit dem Aus der European Enduro Series (EES) und der Specialized Sram Enduro Series (SSES) im Jahr 2016 werden hochkarätige Enduro-Rennen in den Westalpen unter einem Seriendach vereint. Alpine Enduro Series heißt der Cup und stoppt im ersten Jahr in Paganella, am Reschenpass und am Kronplatz. // Webseite | Facebook

Update, 7.1.2019

Die Serienanmeldung ist ab 8. Jänner 2019, 18:00 Uhr geöffnet. Kosten für alle drei Rennen (inkl. sechs Renntagen und Lifttransporte an den Renntagen) sind € 394,- anstatt € 417,- (€ 139,- pro Rennen). Anmeldungen sind als Solo- oder Dual-Starter möglich.

Die Anmeldung zu einzelnen Rennen wird ab Mitte Jänner geöffnet.

>> Hier geht’s zur Anmeldung <<

Ganz aufmerksame werden schon ahnen, wer hinter er Serie steckt: es ist TrailTrophy-Veranstalter Bike Projects. Die Düsseldorfer Firma hat bereits in den letzten Jahren Rennen in Paganella (Enduro Race Dolomiti Paganella), am Reschenpass (3Länder Enduro Race) und am Kronplatz (TrailTrophy) veranstaltet. Weil die TrailTrophy doch eher Soulride statt Race-Experience ist und die drei Austragungsorte knackige Trails, die nicht nur zum Cruisen sind, bieten, lag eine eigene Serie auf der Hand. Die Alpine Enduro Series geht mit Santa Cruz als Hauptsponsor in 2019 in die erste Saison.

Alpine Enduro Series Rennen 2019

7.-9. Juni 2019Enduro Race Dolomiti PaganellaAndalo/Molveno, ITA
23.-25. August 20193Länder Enduro RaceReschen/Nauders, ITA/AUT
13.-15. September 2019Enduro Race KronplatzBruneck/Reischach, ITA
Alpine Enduro Series Paganella Molveno Andalo
Paganella, ca. eine Stunde nördlich vom Gardasee, macht den Start.
Alpine Enduro Series Kronplatz
Der Kronplatz markiert den Abschluss.

Die drei Rennstopps gehören sicherlich zu den besten und schönsten Enduro-Destinationen, die der Kontinent zu bieten hat. Alle drei besitzen das Potenzial für richtig lange und technische Stages. Ideales Terrain also für die europäische Enduro-Elite sich zu messen. Messen kann man sich übrigens nicht nur als Einzelkämpfer, sondern auch im zweier Team. Gezählt wird in der Duo-Kategorie die jeweils langsamste Stage-Zeit des Teams. Ein Trainingstag und zwei Renntage stehen bei jedem Stopp am Programm.

Alle Termine findest du bereits im LINES Gravity Kalender 2019.

Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Twitter

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Share this Post