Aller guten Dinge sind drei

Florian TischhartSzene

Trailcenter Hohe Wand Wiese Florian Tischhart

Foto (c) Lucas Hayden

Seit 2017 ist das Trailcenter Hohe Wand Wiese in 1140 Wien die Anlaufstelle Nummer eins für Mountainbiker aus der Millionenstadt. Zusätzlich zu den bestehenden Strecken Flow Line, KendA-LineKa Bemmerl (= Enduro Line) und dem Uphill Trail wurden in den vergangenen Monaten drei neue Strecken in den Hang gezaubert.

Erstens wurde die aus der letztjährigen Wienerwald Trails Vereinsmeisterschaft bekannte Strecke überarbeitet und ist nun unter dem Namen Hawi d’Ehre Teil des Trailcenters geworden. Mit vielen Off-Camber Passagen, engen Kurven und Querwurzeln spricht der schwarz gekennzeichnete Trail fortgeschrittene Fahrer an. Allgemeiner Appell: Höchste Vorsicht bei Nässe! 🙂

So präsentierte sich die Hawi d’Ehre letztes Jahr bei der WWT Vereinsmeisterschaft

Das exakte Gegenteil im HWW-Trailspektrum ist der grün markierte Drah-di Waderl. Dieser Trail schlängelt sich in sehr moderatem Gefälle flowig nach unten und ist daher bestens für Einsteiger und Familien geeignet. 

Zudem ist, während das Trailcenter pandemiebedingt geschlossen war, noch eine neue Variante zur bestehenden Enduro Line entstanden, die auf den Namen Spompanadln hört. Diese wunderbare Line aus engen Anliegerkurven, offenen Kurven und kleinen Sprüngen wird nun als rot markierte Strecke offiziell eröffnet.

Stichwort Eröffnung: Am Freitag, den 04. September 2020 werden die neuen Strecken im Rahmen eines lässigen Community-Events im Beisein der Stadt Wien und vielen motivierten Bikern eröffnet. Um 14 Uhr geht’s los!

Damit man bei so vielen Strecken besser den Überblick behalten kann, gibt’s hier alle Trails komprimiert in einem POV-Video:

Über den Author
Florian Tischhart

Florian Tischhart

Startnummernsammler, viel im Wienerwald unterwegs und stets bemüht um Good Times on Bikes.

Artikel teilen