WILDKOGEL

Wildkogel Arena, Salzburg. Das Gebiet um den Wildkogel (Neukirchen am Großvenediger und Bramberg am Wildkogel) ist den älteren Semestern von legendären Events wie dem Nine Knights und dem Trailmaster Festival bekannt. Allzu viel ist von den Glanzzeiten nicht mehr über. Von der Wildkogelbahn-Bergstation gibt’s für Gravity-Biker zwei Optionen mit jeweils über 1.000 Tiefenmetern. 1) Nine Knights Trail: sehr ruppig und felsig bis zur Mittelstation. Dafür sind die Nine Knights Obstacles noch gut in Schuss (der große Drop ist allerdings gesperrt!). Ab der Mittelstation ändert der Nine Knights Trail seinen Charakter und wird ein schmaler, anspruchsvoller Waldweg, der lustig zu fahren ist. 2) Wildkogel Trail: beginnt beim Wildkogel Haus. Ziemlich breiter “Trail”, einfach zu fahren ohne viele Kurven. Ab der Mittelstation gibt es einen nicht beschilderten Wildkogel 2.0 Trail, der am Wanderweg verläuft. Da empfehlen wir aber auf den unteren Teil des Nine Knights Trails zu wechseln. Im Hubertuswald (Ende des Nine Knights Trail) gibt’s noch zwei kurze Bespaßungen: den Beginner-Trail “Servus Line” und die lustige Freeride-Variante “The Channel”. ACHTUNG: Die Gondel legt hin und wieder Pausen ein.

Wildkogel. Eine Region mit reger Vergangenheit: das Nine Knights und Trailmaster Festival fanden hier statt. Heute gibt's zwei Trails vom Wildkogel und zwei Lines zum Austoben im Tal.


Trail Highlights

Nine Knights Trail // Downhill
Im oberen Bereich ist der Nine Knights Trail ein echt grobes Biest. Fette Felsbrocken und ruppiger Untergrund setzen dem Bike richtig zu. Die Reifen sehen nach kürzester Zeit aus, als hätten kleine Piranhas daran genagt. Dazwischen gibt’s zum Staunen die Nine Knights Obstacles. Alle davon sind offen und gut in Schuss, außer dem großen Drop – der ist zwar auch in top Kondition, aber abgesperrt. Nach der Mittelstation wechselt der Trail seinen Charakter und wird ein enger, anspruchsvoller. Ein richtig lustiger Waldtrail. Erreicht wird der Nine Knights bequem per Gondel (Wildkogelbahnen). Ende: direkt vor „The Channel“ und Servus Line.

The Channel // Freeride
500 Meter und 50 Höhenmeter sind für einen Trail recht kurz, dafür ist „The Channel“ richtig abwechslungsreich. Kleine Sprünge, große Hupfer, Tables und etliche Anlieger-Kurven. „The Channel“ sieht als einziger Trail gewartet aus und die Obstacles sind gut in Schuss. Der Roadgap ist allerdings gesperrt. Kann man mit Selbertreten auch mehrmals genießen.


Weitere Infos

Wildkogel Arena: www.wildkogel-arena.at

Smaragdhotel Tauernblick (Bike Hotel): www.tauernblick.at



Video