Downhill WM Leogang 2020

Christoph Berger-SchauerGeil wirds, Rennen

Downhill Weltmeisterschaft WM 2012 Leogang Greg Minnaar

Jänner 2017. Die UCI verkündet die weltmeisterliche Location für 2020. Ein kleines Dorf im Pinzgau jubelt. // Webseite | Pumptrack WM


Leogang

Acht Jahre nach der letzten Austragung wird im Bikepark Leogang erneut eine Weltmeisterschaft stattfinden. Genauer: am 5. & 6. September 2020. Im Unterschied zu 2012 werden jedoch nur die Downhill-Burschen den Weg ins Salzburger Land antreten. Die UCI entschied, dass die XCO-Fahrer 2020 ihre Medaillen im schweizerischen Grächen erkämpfen müssen.


2020

Ein Blick in die Zukunft. Die Glaskugel kann man nicht früh genug rubbeln. Eines können wir (leider) schon sicher sagen: ein Podium wie 2012 wird es nicht geben. Greg Minnaar holte sich den Titel vor Gee Atherton und dem nicht mehr unter uns weilenden Stevie Smith. Markus Pekoll errang damals als 9. seine beste WM-Platzierung, ist aber nun in Racing-Pension. David Trummer und Andreas Kolb sind unsere großen Hoffnungen. Schützenhilfe kann von Österreichs schnellsten Nachwuchs-Racern kommen: Gabriel Wibmer und Kilian Schnöller wittern ihre Chance bei der Heim-WM.

2012 siegte die Französin Morgane Charre bei den Damen und stand seither auf Weltcup-Level nicht mehr ganz oben. Emmeline Ragot wird wohl nicht mehr aus der Pension zurückkehren, um ihren zweiten Platz zu verteidigen. Die drittplatzierte Manon Carpenter hat sich ebenfalls weg vom Racing orientiert. Worauf wir uns ganz besonders freuen: 2020 wird Vali Höll erstmals die Elite-Kategorie aufmischen. Wir drücken die Daumen!

Über den Author
Christoph Berger-Schauer

Christoph Berger-Schauer

Dicke Schlappen, schmale Reifen, bergauf, bergab – ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado, seit einiger Zeit vom Enduro-Virus befallen. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können.

Share this Post